Das Bild ist der Sensor

Intelligenter Inspektionssensor Checker 200

28. Mai 2007

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Das gilt heute für die gesamte Wertschöpfungskette bis hin zum Endkunden. Viele einfache Kontrollfunktionen scheitern aber oft an den Kosten, weil Bildverarbeitungssysteme oder Vision-Sensoren für die anstehende Anwendung zu teuer sind. Die alternative Aufgabenlösung mittels klassischer Sensorik erweist sich aber meist als zu aufwendig, unflexibel und letztlich zu teuer. Stark vereinfacht betrachtet kann jeder einzelne Pixel - oder auch mehrere zusammengefasst - eines Bildsensors als Schalter für die Ergebnisausgabe Schwarz oder Weiß eingesetzt werden. Ein besonders preiswerter und intelligent betriebener Matrixsensor ergibt viele besonders kostengünstige Anwendungsmöglichkeiten. Beispiele sind die einfache Kontrolle einer vollständigen Bestückung von Blistern, Bierkästen, Werkstückträgern oder Paletten. Mit dem weltweit erfolgreichen Inspektionssensor Checker 101 setzte Cognex einen markanten Meilenstein von effektiv einsetzbaren intelligenten Sensoren.

Die neue Generation der Inspektionssensoren Checker 200 lassen sich genauso einfach einrichten wie der Checker 101. Sie sind jedoch wesentlich leistungsfähiger bei gleichzeitig minimierter Baugröße. Selbst unter sehr beengten Platzbedingungen sind sie leicht zu integrieren. Er ist klein, intelligent, einfachste Handhabung und so leistungsstark, dass selbst anspruchsvollste Erkennungsaufgaben problemlos ausgeführt werden. Alle Inspektionssensoren der Serie Checker 200 sind mit einem stabilen IP67-Gehäuse, einer Encoder-basierten Teileverfolgung, E/A- und schnellen USB-Anschlüssen ausgestattet. Sie bieten integrierte Beleuchtung, variable Arbeitsabstände sowie schnelle Inspektionsfunktionen mit einer Verarbeitungsleistung von mehr als 6000 Teilen pro Minute. Selbst auf den schnellsten Fertigungslinien kann der Checker mehrere Merkmale gleichzeitig inspizieren und zuverlässig in kürzester Zeit das Ergebnis von „Bestanden“ oder „Nicht bestanden“ melden.