Co-Simulation unterstützen

Die Software Cosimate von Chiastek ist jetzt für Hyperworks-Kunden verfügbar. Cosimate ermöglicht simulationsgetriebenes Design sowie eine virtuelle Produktentwicklung. Bei der Software handelt es sich um eine Plattform für multiphysikalische Co-Simulation mit offener Architektur.

31. Oktober 2017

Sridhar Ravikoti, Hyperworks Marketing Director bei Altair, erklärt: „Zur Auslegung komplexer Systeme verfolgen unsere Kunden immer öfter modellbasierende Ansätze und nutzen multiphysikalische Solver und Systemmodellierungswerkzeuge der Hyperworks-Suite.“ Cosimate bietet als Co-Simulationsplattform zusätzliche Schnittstellen, um diese Werkzeuge mit beliebigen Simulationstools und Programmen zu koppeln.

Cosimate ist eine Plattform für Ingenieure, die Gesamtsysteme aus Hydraulik, Mechanik, Elektronik oder anderen Komponenten modellieren und simulieren. Die Software wird vor allem in der Automobil-, Luft- und Raumfahrtindustrie eingesetzt.

Zusammenarbeit verschiedener Disziplinen

Ohne ein neues Werkzeug erlernen zu müssen, bereichert Cosimate Simulationsumgebungen durch native Kopplung an andere Simulationswerkzeuge. So wird die Zusammenarbeit zwischen Ingenieuren unterschiedlicher Disziplinen möglich und die Multiphysik-Co-Simulation bereichert die Arbeit in der Entwicklung.

John Carapella, VP Sales North America bei Chiastek, betont: „Diese Partnerschaft ergibt eine Win-Win-Situation. Dadurch können Kollegen und Kunden auf unsere Plattform zugreifen.“

Systemfehler identifizieren

Cosimate unterstützt die Produktentwicklung mit Lösungen, insbesondere bei Herausforderungen, die bei der Kopplung von Systemen auftreten. So verbessert die Software die Zusammenarbeit in den Bereichen mechanische, elektrische und multiphysikalische Auslegung. Sie hilft, frühzeitig Systemfehler oder riskante Designs zu identifizieren.