CAM und Unternehmensplanung

MAG schließt eine Lücke

29. März 2010

Transparenz und gezielte Verbesserungsmaßnahmen durch eine vernetzte Produktion: E-Tekx, die neu gegründete Software-Gruppe bei MAG, will nicht weniger erreichen als die Softwarelücke zwischen Maschinensteuerung und Unternehmensplanung zu schließen. Das Produktprogramm der Gruppe umfasst CAM-Software für Zerspanungs- und Verbundwerkstoff-Anwendungen, ein Softwarepaket zur Erfassung, Auswertung und Analyse von Maschinen- und Prozessdaten sowie ergänzende Engineering-Leistungen und Anwendungssupport. Eine Vielzahl an Schnittstellen zu Werkzeugmaschinen mit unterschiedlichen Steuerungen bis hinunter zu einfachen Komponenten wie Druckluftkompressoren oder anderen alleinstehenden Aggregaten stellt MAG zur Vernetzung der Produktion bereit. Ziel aller eingesetzten Mittel ist die vollständige Transparenz in der Produktion und konkrete Optimierungsmaßnahmen.