Bunter Strauß neuer Lösungen

Schwerpunkt

Erstmals mit zwei Ständen wird Bystronic auf der größten Messe für Blechbearbeitung vertreten sein: Einer ist den zahlreichen Neuheiten aus allen Bereichen, der andere dem Gebrauchtmaschinengeschäft vorbehalten.

12. Oktober 2010

Für den Bereich Laserschneiden stellt Bystronic pünktlich zum 50-jährigen Jubiläum des Lasers sein erstes Serienmodell einer Laserschneidanlage mit Faserlaser vor. Die Bysprint Fiber 3015 mit der 2-kW-Laserquelle Fiber 2000 sorgt gerade bei dünnen Blechen bis 4 mm für einen beispiellosen Teileausstoß sowie für höchste Teilegenauigkeit. Die Laserquelle verfügt darüber hinaus über genug Potenzial, damit auf der Bysprint Fiber auch Bleche bis 12 mm bearbeiten werden können.

Faserlaser und Prozessautomation

Außerdem ermöglicht die Anlage eine hohe Flexibilität: Zusätzlich zu Stahl, Edelstahl und Aluminium können auch Buntmetalle prozesssicher und präzise bearbeitet werden. Der Anwender profitiert ferner von einer sehr hohen Energieeffizienz. Einen weiterer Schwerpunkt im Bereich Laserschneiden bildet das hochproduktive Laserschneiden mit automatisierten Prozessen sowohl an als auch neben der Maschine. Ausgestellt wird eine vollautomatische Laserzelle, in der zahlreiche Neuheiten arbeiten. Das Herzstück bildet die neue Laserschneidanlage Byspeed Pro 3015, die mit dem Bylaser 4400 (4,4 kW) oder dem Bylaser 6000 (6 kW) ausgestattet werden kann.

Die Neuerungen an der Byspeed Pro betreffen in erster Linie die Autonomie der Maschine. Dazu wurde die Byspeed Pro mit einem komplett neuen Schneidkopf ausgestattet, und sie verfügt über einen automatischen Linsenkassetten- und den bereits im vergangenen Jahr vorgestellten automatischen Düsenwechsler.

Die Automation neben der Maschine wurde um das neu entwickelte Bysort erweitert. Mit Bysort werden Material und Ressourcen geschont, indem es Teile automatisch aus dem geschnittenen Blech entnimmt, sortiert und abstapelt. Aufträge werden dadurch schneller erledigt und die Anlage noch besser ausgelastet. Ferner wird der Übergang zu den Nachfolgeprozessen deutlich vereinfacht.

Waterjet – von Mikro bis Makro

Im Bereich Wasserstrahlschneiden feiert die Microwaterjet Premiere. Dieses Anlage wird zur Herstellung (sehr) kleiner Präzisionsteile eingesetzt und öffnet den Zugang zu neuen, zukunftsweisenden Märkten. Über den Arbeitsbereich von 1000 mal 600 mm werden selbst Stegbreiten von 0,2 mm mit einer Rauheit bis N6 gefertigt. Außerdem ist die Microwaterjet die einzige Wasserstrahlschneidanlage, mit der eine reproduzierbare Herstellungstoleranz von ±1/100 mm erreicht wird. Typische Anwendungsfelder finden sich unter anderem in der Medizintechnik, Elektro- und Uhrenindustrie, aber auch in der Fahrzeug-, Flugzeug- und Raumfahrtindustrie.

Neu ist auch die Ultrahochdruckpumpe Bypump Ultra respektive Bypump Ultra+, mit der Drücke bis 5300 bar erzeugt werden. Die Pumpe eignet sich für Anwender, die eine lukrative Nische besetzen und gezielt extrem dicke Materialien, zum Beispiel Metalltafeln mit mehr als 150 mm Stärke, bearbeiten möchten.

Zentrale Wasserstrahlthemen bleiben für Bystronic aber auch weiterhin die Wirtschaftlichkeit und Produktivität über ein umfassendes Material- und Dickenspektrum. Das bedeutet einen empfohlenen Arbeitsdruck von 3600 bar in Verbindung mit Mehrkopfschneiden. So wird auf der Euroblech 2010 erstmals der Precisionaligner präsentiert, mit dem Mehrkopfschneiden auch in einem einzelnen Teil ermöglicht wird. Weitere Innovationen sind der PositionPointer und der FixMaster. Mit dem Positionpointer wird der Schneidkopf präziser positioniert und das Material noch besser genutzt. Der Fixmaster wiederum dient der Teilefixierung während des Schneidprozesses, sodass sie vor Beschädigungen geschützt sind.

Biegen – immer einen Schritt voraus

Der Bereich Abkantpressen ist mit drei Maschinen sowie mit Neuerungen vertreten, die die Produktivität der Systeme nochmals steigern. So erhöht das neue Sicherheitssystem Fast Bend+ nicht nur die Maschinensicherheit, sondern auch den Teileausstoß um rund 20 Prozent. Mit Hilfe des Barcodescanners wiederum werden Jobwechsel noch schneller vollzogen.

Geringerer Energieverbrauch, weniger Maschinenlärm und weniger Abwärme charakterisieren den ›Energy Saver‹. Sobald nach der Biegung die Oberwange den oberen Totpunkt erreicht hat, schaltet sich der Hauptmotor der Xpert automatisch ab, bis der nächste Biegeprozess gestartet wird.

Neue Biegehilfen, mit beispielsweise Rollen für schwere Teile und Bürsten für das materialschonende Handling von Edelstahl sorgen für noch mehr Flexibilität beim Material-Handling vor allem bei kleinen Losgrößen. Und die LED-Arbeitsraumbeleuchtung stellt sicher, dass der Arbeitsraum perfekt ausgeleuchtet ist und eine Ermüdung des Bedieners verhindert wird.

Selbstverständlich erhalten Besucher am Bystronic-Messestand (Halle 12, Stand B30/B48; Gebrauchtmaschinen Halle 11, Stand G46) darüber hinaus umfassende Informationen zum Thema Service & Support à la Bystronic. Und auch das Bystronic-Software-Forum, das sich in den vergangenen Jahren zu ei-nem Publikumsmagneten emporgeschwungen hat, wird natürlich auch an der Euroblech 2010 vertreten sein. Dort können Kunden und Interessierte lernen, wie mit geringem Aufwand auf Software-Seite zum Teil enorme Kosteneinsparungen im Betrieb erzielt werden können.

Erschienen in Ausgabe: 05/2010