Bündiges Einpressen in Edelstahlbleche

Die ab sofort bei KVT-Fastening erhältlichen neuen Einpressmuttern PEM F4-eignen sich für alle Anwendungen, die ein beidseitig bündig abschließendes, tragfähiges Gewinde in dünnen Edelstahlblechen erfordern. Vorteil: Für die Montage der PEM-F4-Mutter ist lediglich ein rundes Loch erforderlich, das vor dem Einpressvorgang nicht einmal entgratet werden muss.

17. November 2014

Bei richtiger Installation bleiben die Ober- und Unterseite des Blechs außerdem flach, da nichts übersteht. Das führt zu einer Verbesserung der funktionalen und kosmetischen Eigenschaften der gesamten Anordnung. Der Sechskantkopf der F4-Einpressmutter sorgt zusammen mit der bewährten PEM-Einpress-Konstruktion für eine hohe Auspress-, Zug- und Verdrehfestigkeit. Das Blech lässt sich nach der Montage weiterverarbeiten.

Die PEM-F4-Einpressmuttern bestehen aus rostbeständigem Stahl (AISI 400) und eignen sich für Bleche ab einer Stärke von 1,53 Millimetern und bis zu einer Rockwell-Härte von HRB 88, entsprechend einem Brinell-Härtewert von HB 183. Für Bleche unter HRB 70 sollte der Typ F verwendet werden. Die PEM F4 stehen in Gewindegrößen von M2 bis M6 zur Verfügung. Für dauerhaft erfolgreiche Einpressvorgänge empfiehlt KVT-Fastening die Verwendung von Hochleistungs-Montagegeräten, wie dem Pemserter 3000, Pemserter 2000 und Pemserter 4.