Buchungsstatus zeigt Stabilisierung in der Branche

Gut ein halbes Jahr vor Messebeginn haben über 1.240 Aussteller aus 38 Ländern ihre Stände fest reserviert; rund 84.000 qm Nettoausstellungsfläche sind damit belegt.

27. März 2012

Das sind schon jetzt über 5.000 m2 mehr Nettostandfläche als auf der vergangenen Veranstaltung.

„Was sich auf der vergangenen Euroblech angedeutet hat, ist bereits im Vorfeld der diesjährigen Messe ganz deutlich erkennbar: dass die Investitionsbereitschaft weltweit wieder steigt, und dass die Hersteller und Anbieter von Maschinen, Werkstoffen und Systemen für die Blechbearbeitung, nach einer schweren Krise, wieder zuversichtlich planen können“, erklärt Nicola Hamann, Messedirektorin Euroblech im Namen des Veranstalters Mack Brooks Exhibitions. „Die Branche hat sich sichtbar erholt, zeigt sich stabil, selbstbewusst und positiv. Sicher bestehen weiterhin Unsicherheiten, zum Beispiel was die Währungskrise im Euroraum sowie die Entwicklung in vielen Staaten Nordafrikas und des Nahen Ostens betrifft. Demgegenüber stehen jedoch weitgehend gute Absatzchancen, und das nicht nur in den Wachstumsmärkten Asiens und Südamerikas, sondern auch in vielen Ländern Europas sowie auch in den USA“, so Frau Hamann.

Was die Ausstellerländer der diesjährigen Euroblech betrifft, zeichnet sich bereits jetzt ab, dass die Veranstaltung an ihrem sehr hohen Anteil an internationalen Teilnehmern festhalten kann. Knapp die Hälfte aller Aussteller, die sich bisher angemeldet haben, kommt aus dem Ausland, mit Italien, der Türkei und der Schweiz als größte Ausstellerländer nach Deutschland. Aus den USA und China haben bereits heute deutlich mehr Aussteller Standfläche gebucht als bei der vergangenen Veranstaltung.

Die Euroblech 2012 belegt die Hallen 11,12,13,14,15,16,17 und 27 auf dem Hannover Messegelände. Das Messeprofil umfasst die gesamte Technologiekette der Blechbearbeitung: Halbzeuge, Zulieferteile, Handling, Trennen, Umformen, Flexible Blechbearbeitung, Fügen, Schweißen, Verarbeitung hybrider Strukturen, Oberflächenbehandlung, Werkzeuge, Steuerungs- und Regeltechnik, CAD/CAM Systeme, Qualitätssicherung und Forschung & Entwicklung.