Brasilianische Fachmesse für Rohre

Tubotech 2007 ist „das wichtigste Tor der Branche zum brasilianischen und südamerikanischen Markt“

29. November 2007

Ebenso erfolgreich, wie sich die Fachmesse Tubotech 2007 - International Tube, Fittings, Pipes, Valves and Components Fair Sao Paulo bereits im Vorfeld angekündigt hatte, fand sie erstmalig in Kooperation von Grupo Cipa und Messe Düsseldorf GmbH vom 2. bis 4. Oktober auch statt. Insgesamt kamen 12.000 Besucher, davon 11.400 aus Brasilien und 600 aus der gesamten Welt. Die Entwicklung auf Ausstellerseite war ebenfalls äußerst positiv: Allein auf Seiten brasilianischer Aussteller zeichnete sich ein Anstieg um 49 Prozent gegenüber der vergangenen Messe ab - es kamen 249 Aussteller aus dem Land, insgesamt betrug die Ausstellungsfläche 12.000 Quadratmeter. Und auch die internationale Beteiligung war stark wie nie. Zu sehen waren Produkte und Dienstleistungen im Bereich der Rohmaterialien, außerdem Rohre und Zubehör, Maschinen zur Herstellung von Rohren, Gebrauchtmaschinen, Werkzeuge zur Verfahrenstechnik und Hilfsmittel, Mess-, Steuer- und Regeltechnik. Ferner sahen die Besucher Serviceleistungen rund um die Prüftechnik sowie Servicelinien für den Rohrhandel. Erstmals wurden zur Tubotech 2007 auch die beiden neuen Bereiche für Ventile (Expovalvulas) und Pumpen (Expobombas) gezeigt. Auf einer Nettofläche von 920 Quadratmetern präsentierten neben den brasilianischen Anbietern aber auch 59 Unternehmen aus 14 weiteren Nationen ihre Produkte und Dienstleistungen. Aus Europa waren Deutschland, Russland, die Ukraine, Italien, Frankreich, Großbritannien und Österreich beteiligt. Kanada und die USA waren dabei, und sehr präsent zeigten sich auch die asiatischen Staaten mit Firmen aus Taiwan, Malaysia, China, Indien und Südkorea. So international und namhaft besetzt wie in diesem Jahr war die Tubotech noch nie. Auch dies ist ein Zeichen dafür, dass Anbieter aus der ganzen Welt ein großes Potenzial im brasilianischen und südamerikanischen Markt sehen.