Branchenkompetenz als Erfolgsrezept

Spezielle ERP-Software für Metallverarbeiter

27. August 2010

Rohstoffinduzierte Preissteigerungen, zunehmende Konkurrenz aus Niedriglohnländern und wachsende Kundenansprüche – Metall- und Stahlverarbeiter sehen sich aktuell den unterschiedlichsten Herausforderungen gegenübergestellt. Längst gehören beispielsweise Just-in-time-Projekte und umfangreiche Anarbeitungsleistungen zum Produktionsalltag. Umso wichtiger ist eine branchenspezifische ERP-Software, die sämtliche Unternehmensprozesse optimal abbildet. Wie eine solche Lösung aussehen kann und was bei der Softwareauswahl zu beachten ist, erfahren interessierte Fachbesucher der Euroblech bei der GOB Software & Systeme in Halle 11 an Stand F46.

Jede Branche hat spezielle ERP-Anforderungen, die zu berücksichtigen sind, und das gilt insbesondere für Metall- und Stahlverarbeiter. Zeugnis- und Restlängenverwaltung, Coilrückverfolgung, Produktionsplanung und Kalkulation – das sind nur einige Schlagworte, die aber schnell verdeutlichen, dass hier eine Branchensoftware gefragt ist. ‚Unitop Stahl‘ der GOB ist eine auf Microsoft Dynamics NAV basierende ERP-Lösung. Namhafte Stahlunternehmen setzen sie bereits seit Jahren erfolgreich ein und sie wird in enger Zusammenarbeit mit den Kunden kontinuierlich an die sich verändernden Anforderungen der Branche angepasst. Die langjährige Erfahrung zeigt sich beispielsweise im Bereich der Auswertungen – hier steht vor allem eine Erhöhung der Transparenz im Fokus. Ziel ist eine optimale Ausnutzung der vorhandenen Ressourcen.