Blechschneiden mit Wasserstrahldüsen

Ceratizit stellt in Hannover unter anderem die korrosionsbeständigen CF-Hartmetallsorten für hohe Standzeiten im Werkzeugbau sowie drei Produktlinien an Fokussierrohren für das Wasserstrahlschneiden vor. Die präzisen Wasserstrahldüsen gewährleisten Anwendern exakte Arbeitsergebnisse. Am Stand erfahren Interessenten mehr über endkonturnah gefertigte Rohlinge für die Kaltmassivumformung.

19. Oktober 2016
Kunden können aus drei innovativen Produktlinien an Fokussierrohren die jeweils geeignete Lösung für ihre Anwendung wählen. (Bild: Ceratizit)
Bild 1: Blechschneiden mit Wasserstrahldüsen (Kunden können aus drei innovativen Produktlinien an Fokussierrohren die jeweils geeignete Lösung für ihre Anwendung wählen. (Bild: Ceratizit))

Die Hartmetall-Experten von Ceratizit empfehlen Anwendern Sorten für optimierte Standzeiten, konstante Qualität und mehr Wirtschaftlichkeit im Werkzeugbau. Das breite Angebot an korrosionsbeständigen CF-Sorten zeichnet sich durch ein homogenes Gefüge und minimierte Porosität aus.

Mit den CF+-Hartmetallsorten bietet das Unternehmen ein Plus an Leistung. Das Besondere: Durch höhere KIC-Werte bei gleicher Härte ist die Schneidkantenstabilität erhöht. Das gewährleistet eine hohe Prozesssicherheit. „Selbst bei filigranen Aktivteilen sind unsere Sorten dank gesteigerter Biegebruchfestigkeit auf Dauer zuverlässig, garantieren stabile Prozesse und reduzieren Korrosionsneigung sowie -geschwindigkeit“, erläutert Produktmanager Ralf Ottilie.

Wirtschaftlich Wasserstrahlschneiden

Hard Material Solutions by Ceratizit hält für das Schneiden von Blech eine wirtschaftliche Lösung bereit: Kunden können aus drei Produktlinien an Fokussierrohren die geeignete Lösung für ihre Anwendung wählen: „Unsere Wasserstrahldüsen sind für alle modernen Schneidkopfsysteme geeignet und unterstützen eine automatische Zentrierung beim Spannen des Rohres“, sagt Christian André, Produktmanager Wasserstrahldüsen.

Hard Material Solutions by Ceratizit beherrsche jeden Prozessschritt vom Hartmetall-Pulver bis zur einsatzfertigen Lösung, so André. Die Fokussierrohre garantierten laut Hersteller dank enger Bohrungstoleranzen, perfektem Schliff und Konzentrizität exakte Arbeitsergebnisse.

Rohlinge für präzise Umformungsprozesse

Im Bereich Umformtechnik bietet Ceratizit Hartmetall-Rohlinge für die Kaltmassivumformung: „Unsere individuell abgestimmten Hartmetallsorten halten hohem Druck stand und verschleißen nur gering. Dadurch gewährleisten sie stabile Umformprozesse bei gleichen Parametern,“ erläutert Christian Hummelt, Produktionsmeister. Eine endkonturnahe Fertigung ermögliche Anwendern die wirtschaftliche Weiterbearbeitung der Rohlinge.

Gleichbleibende Abläufe in der Herstellungskette garantierten dabei eine konstante Qualität. „Ohne zusätzliche Rüst- und Einrichtungskosten fertigen wir selbst kleine Losgrößen in kurzer Zeit.“  Für die hochkobalthaltigen Hartmetalle verfügt Hard Material Solutions by Ceratizit zudem über ein Kompetenzzentrum in Hitzacker, Deutschland. Dort werden Kleinstteile, lange und dünne sowie filigrane Teile präzise nach individuellen Kundenzeichnungen hergestellt.

Weltweiter Service und stetige Forschung

Schnitt- und Stanzwerkzeuge sowie Wasserstrahldüsen können rund um die Uhr über einen Online-Shop unter bestellt werden. Anwender erhalten darüber hinaus technische Beratung direkt vor Ort.