Blechexpo und Schweisstec 2015

In wenigen Wochen öffnen sich die Tore zur Blechexpo und Schweisstec – den internationalen Fachmessen für Blechbearbeitung und Fügetechnologien. Mit rund 1.200 Ausstellern aus 36 Ländern zeigt sich Stuttgart als praxisnahes Prozessketten-Kompetenzzentrum.

05. Oktober 2015

Mit mehr als 150 Neu-Ausstellern und einem starken Zuwachs vor allem bei ausländischen Herstellern erreichen die Know-how-Plattformen Blechexpo mit Schweisstec neue Dimensionen. Die Aussteller kommen aus 36 Ländern, angeführt von Deutschland. Es folgen traditionell stark vertretene Nationen wie Italien und die Schweiz, während sich zum Beispiel auch die Türkei und China nach vorne arbeiten. Ebenfalls gut etabliert sind die Niederlande, Frankreich, Österreich, Tschechien, Dänemark und Spanien.

Insgesamt belegen die Blechexpo und die Schweisstec 2015 mehr als 90.000 Quadratmeter Brutto-Ausstellungsfläche, was einem Zuwachs von 21 Prozent entspricht. Dabei spielt die Automatisierung von Prozessen wie auch vom Materialhandling eine wesentliche Rolle. Zu sehen sind auf der Blechexpo und Schweisstec Roboter und Handhabungssysteme, automatisierte, thermische Trenn- und Fügetechnik sowie mechanische Verbindungstechnik.

Mit den komplementären Themen Blech-, Rohr- und Profilbearbeitung sowie Fügen und Verbinden bewegt sich das Fachmessen-Duo an der Prozesskette der handwerklichen und industriellen Produktion. Steigende Produkte- und Ausführungsvielfalt einerseits und kleinere Stückzahlen sowie schnellstmögliche Umrüstungen andererseits erfordern eine hohe Flexibilität. Die Blechexpo und die Schweisstec präsentieren aus diesem Grund ab Komponenten und Baugruppen über Teilsysteme und Werkzeuge in Hard- und Software eine Fülle von praxisgerechten Detail- und Komplettlösungen.

Ergänzt wird das Angebot durch eine themenspezifische, zielgerichtete Palette an Rahmenveranstaltungen wie das bewährte Aussteller-Forum und den Schweisstechnik-Tag.