Beruf und Familie vereinen

Baumüller schafft familienfreundliches Arbeitsumfeld

25. August 2009

67 Prozent aller Mütter in Deutschland gehen arbeiten, das ergab eine repräsentative Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach. Zum Vergleich: 1980 lag der Anteil noch bei 47 Prozent. Der Spezialist für Automatisierungs- und Antriebstechnik Baumüller schafft daher jetzt durch familienbewusste Personalpolitik ein Umfeld, in dem sich Beruf und Familie leichter vereinbaren lassen. Immer mehr Frauen in Bayern sehen sich der Herausforderung gegenüber, Beruf und Familie miteinander zu vereinen. Um sie dabei zu unterstützen und eine familienfreundliche Arbeitswelt zu gestalten, praktiziert Baumüller eine familienbewusste Personalpolitik, die sich gezielt an den Bedürfnissen der Mitarbeiter orientiert und dabei die wirtschaftlichen Aspekte des Unternehmens erfüllt. So ermöglichen flexible, bedarfsgerechte Arbeitszeitmodelle beispielsweise abgestufte Teilzeit während und nach der Erziehungsfreistellung. Zudem legt das Unternehmen Wert auf die mobile und flexible Gestaltung des Arbeitsortes: Bei Baumüller ist nicht nur alternierende Telearbeit möglich, sondern auch eine mobile Office-Betreuung. Beides erhöht die Zeitsouveränität der Mitarbeiter und die Leistungsfähigkeit des Unternehmens im internationalen Wettbewerb.