Nach Aussage von Geschäftsführer Manfred Roth kann das Verfahren aufgrund einer speziellen Schutzeinhausung erstmals inline beim Profilieren eingesetzt werden. Umgeformt werden können gleichzeitig zwei Profile – auch aus unterschiedlichen Metallen und in verschiedenen Materialstärken. Dadurch wird das präzise Verschweißen bei hohen Geschwindigkeiten als zusätzlicher Produktionsschritt möglich.

ANZEIGE

Profilmetall bietet komplexe Rollform-Fertigungsanlagen sowie hochpräzise Profilierwerkzeuge als Einzelkomponenten oder in Kombinationen und ist darüber hinaus selber in der Serienfertigung für Kunden tätig.

Schutzeinhausung entwickelt

ANZEIGE

Für das Verschweißen von Profilen mittels Faserlaser hat Profilmetall eine spezielle Einhausung entwickelt, die durch ihre kompakte Bauweise in eine Anlage integriert werden kann und die Umgebung wirkungsvoll vor Streulicht schützt. Die Lichtdichtheit der kompakten Kabine bestätigt ein Sicherheitszertifikat.

Das Unternehmen erweitert damit sein Leistungsspektrum als Rollform-Komplettanbieter. Eine seiner Spezialisierungen liegt bei dünnwandigen Profilen ab 0,08 Millimeter, für die es unter anderem hochpräzise Werkzeugkomponenten und komplexe Anlagen fertigt. Mit dem Inline-Verschweißen und berührungsfreien Messen der empfindlichen Bauteile ermöglicht Profilmetall neue Profilgeometrien.

Verantwortung für den Gesamtprozess

Der Komplettanbieter engagiert sich als Entwicklungspartner für neue Rollform-Fertigungskonzepte und vernetzt hierbei Kommunikationslösungen im Umfeld von Industrie-4.0-Anwendungen. In bestehende Anlagenkonzepte integriert das Unternehmen auch einzelne Rollformkomponenten und übernimmt die Verantwortung für den Gesamtprozess.