Basisch umhüllte Elektroden vakuumverpackt

Produkte

Trockene Stabelektroden bilden die Voraussetzung für die Qualität der Schweißnaht und für hohe Wirtschaftlichkeit beim Handschweißen.

21. März 2017
Bild 1: Basisch umhüllte Elektroden vakuumverpackt
Bild 1: Basisch umhüllte Elektroden vakuumverpackt

Basisch umhüllte Elektroden nehmen jedoch relativ schnell viel Feuchtigkeit auf. Dies kann zu Kaltrissen, Poren und schlechtem Schweißverhalten führen. Das Kaltrissrisiko steigt besonders ab den Baustählen S 355 (ehemals St 52) und Blechdicken ab 20 mm. Oerlikon Schweißtechnik bietet mit Dry Pack deshalb ein breites Programm vakuumverpackter basisch umhüllter Stabelektroden für höher- und warmfeste, korrosions- und hitzebeständige Stähle, Nickel-Basislegierungen, Gusseisen sowie zum Hartauftragen an. Nachtrocknen ist nicht mehr erforderlich, die Verfügbarkeit steigt. Auch entfallen Kosten für Heiz- und Lagerausstattung sowie für Personal. Der Mehrpreis für wasserdicht vakuumverpackte Elektroden ist minimal im Vergleich zu deren Nutzen.

www.oerlikon-welding.de

Erschienen in Ausgabe: 02/2017