Automation überall

Kuka Systems stellt auf der Euroblech in Halle 15, Stand M36 die neueste Lösung im Bereich Schweißzellen vor und zeigt das komplette Produkt- und Lösungsspektrum des Technologieführers für die automatisierte Produktion.

16. Oktober 2012

Automation in der Blechbearbeitung ist beim Augsburger Anlagenbauer Kuka Systems etabliert. Das Unternehmen liefert Sondermaschinen, Anlagen, Werkzeuge und Produktionslösungen rund um das Fügen, Montieren, Pressen und Handhaben. Die zahlreichen Verfahrenstechnologien, wie Schweißen, Kleben, Schneiden und die Pressenautomation, werden für die produzierende Industrie ständig weiter entwickelt.

Als ein führender Automationsspezialist präsentiert die Kuka Systems GmbH die Produktneuheit im Bereich modulare Schweißzellen – den Kuka Flexiblecube. Diese standardisierte Schweißzelle ermöglicht den leichten Einstieg in die Automatisierung oder dient als Kapazitätserweiterung in der Fertigung. Auf Grund der Konzeption ist sie flexibel und dynamisch im Ferti-gungsumfeld einsetzbar und bietet ein hohes Maß an Produktionssicherheit durch einfache Bedienung und hohe Verfügbarkeit.

Neben der neuen Roboterschweißzelle zeigt der Systemintegrator auch sein Können im Bereich Pressenautomation. Kuka Systems präsentiert die neueste Generation im Bereich Press Shop Solutions, die Kuka Cobra. Am Roboterarm ist eine zusätzliche Linearachse montiert, die die Pressen schnell und sicher be- und entlädt. Der Vorteil darin ist die Verringerung des Pressenhubs, was zu einer Optimierung der Zykluszeit führt.

Mit dem Geschäftsbereich Werkzeugbau zeigt die Kuka Systems GmbH ihr Know-how im Bereich Umform- und Schneidwerkzeuge. Blechteile aus Stahl, höherfestem Stahl oder Aluminium - die Verarbeitung verschiedenster Metallgüten wird in höchstem Maße beherrscht. In der Niederlassung in Schwarzenberg ist das Herstellen von Presswerkzeugen aller Größen und Schwierigkeitsgraden, wie für Seitenteile, Türen und Klappen, Kotflügel, Dächer, Strukturteile und Bodengruppen, tägliche Praxis.

Darüber hinaus kommt der Augsburger Anlagenbauer mit einer Innovation im Bereich Punktschweißen auf die Messe. Der Schlüssel heißt Robospin. Die Kuka Systems Technologie ist besonders geeignet für das Aluminium / Aluminium Schweißen. Mittels einer Drehbewegung während des Schweißprozesses lässt sich der schwer zu fügende Werkstoff Aluminium ebenso leicht schweißen wie Stahl.