Automatica 2010: Starke Impulse für die Automatisierungsbranche

Rund 31.000 Fachbesucher aus 114 Ländern; optimistische Stimmung

02. Juli 2010

Mit rund 31.000 Besuchern hat die Automatica 2010 der Automatisierungsbranche wichtige Impulse für die wirtschaftliche Entwicklung gegeben. Die Automatica, internationale Fachmesse für Automation und Mechatronik, fand vom 8. bis 11. Juni 2010 in München statt und präsentierte das weltweit größte Angebot an Robotik und Automation. Sie hat ihre Führungsrolle ausgebaut und versammelte erneut Entscheider und Experten aus aller Welt.

Die guten Ergebnisse spiegeln sich in einer hohen Besucherzahl und in einem Zuwachs bei den ausländischen Gästen wider. Insgesamt kamen 34 Prozent der Besucher aus dem Ausland, dies bedeutet eine deutliche Steigerung im Vergleich zu 2008 mit 26 Prozent. Die Besucher stammen aus 114 Ländern. Die Top-Besucherländer sind neben Deutschland Österreich, Italien, Schweiz, Tschechische Republik, Frankreich, Slowenien, USA, Spanien, Großbritannien und Dänemark.

Für 88 Prozent der Besucher ist die Automatica als Leitmesse gesetzt. 94 Prozent der Besucher bewerteten die Automatica 2010 mit „ausgezeichnet bis gut“. 92 Prozent der Besucher verteilten Bestnoten für die Vollständigkeit und Breite des Angebots. 96 Prozent der Aussteller lobten die ausgezeichnete Stimmung in den Hallen, 77 Prozent die hohe Besucherqualität.