Aus einer Hand

Neues und Bewährtes aus der Welt der Blechbearbeitungsmaschinen

Systemlösungen Blech: Schneiden - Stanzen - Laserbearbeitung - Biegen - CAD/CAM - Blechteile-Handling - die „Euroblech“ des Jahres 2000 steht für EHT im Zeichen des Unternehmensmottos „Das Komplettprogramm für die Blechbearbeitung“.

23. März 2001

Kaum ein anderer Anbieter ist in der Lage, sämtliche Blechbearbeitungs-Technologien aus einer Hand und in seinem solch breiten Lieferspektrum offerieren zu können. Systemkompetenz in Sachen Blech ist bei EHT gleichbedeutend mit dem Angebot der gesamten Prozeßkette in Hard- und Software, entweder fokussiert auf die einzelnen Produktbereiche, wie Biegen oder Laserschneiden, oder auch technologieübergreifend realisiert in Form von kompletten Produktionslinien für die flexible Fertigung von unterschiedlichen Blechteilen. Für die Anwender ist entscheidend, daß die Maschinen in Mechanik, Steuerung und Software kompatibel sind und über definierte Schnittstellen eine technisch zuverlässige Integration vorgenommen werden kann. Mit speziellen Software-Modulen sowie CAD-/CAM- und Programmierstationen einerseits, und mit Automatisierungsbausteinen für den Materialfluß und das Handling der Bleche andererseits, besteht für den Kunden die praxisgerechte Möglichkeit der stufenweisen und damit beherrschbaren Automatisierung der Blechbearbeitung.

Laser mit 4 kW

Die am Markt erfolgreichen Hochgeschwindigkeits-Laserschneidanlagen der Baureihe „Axel“ werden durch eine Variante mit 4-kW-Laserquelle und dreifacher Beladestation ergänzt. Während die 4-kW-Laserquelle das Spektrum der Bearbeitungsmöglichkeiten erweitert und hinsichtlich Schnittgeschwindigkeiten sowie Schnittqualität den Maßstab erneut deutlich nach oben verschiebt, sorgt die Ausrüstung mit drei in Linie angeordneten Beladeplätzen für noch mehr direkt nutzbare Anwendungsflexibilität. Der Anwender kann Beispielsweise drei verschieden dicke und auch in den Werkstoffen unterschiedliche Blechtafeln bereitstellen. Von diesen Stationen holt sich das Beladesystem dann auftragsgemäß die jeweilige Blechtafel ab und legt sie auf den Maschinentisch. In Verbindung mit der 4-kW- Laserquelle ist somit vollautomatisches und stückzahlflexibles Schneiden machbar, und zwar im personalarmen Mehrschichtbetrieb.

Es müssen lediglich von Zeit zu Zeit die geschnittenen Werkstücke und eventuell das Restgitter entfernt werden, was sowohl manuell als auch mittels einem Fördersystem geschehen kann.

Biegetechnik für alle Fälle

Mit den Gesenkbiegepressen der Baureihen „Easypress“, „Ecopress“ und „Variopress“, die sich vor allem in der Ausrüstung und durch den unterschiedlichen Automatisierungsgrad unterscheiden, bietet EHT eine breite Palette an kostengünstigen und wirtschaftlichen Standardmaschinen. Speziell die Baureihe Variopress läßt sich aufgrund des modularen Konzepts für verschiedene Anwendungen optimal aufrüsten. Auf Wunsch werden spezielle Sonderbiegepressen konfiguriert, die zum Beispiel einen extrem hohen Hub oder eine bestimmte Biegelänge aufweisen oder auch für bestimmte Aufgaben mit Spezialwerkzeugen zu versehen sind.

Darüber hinaus gibt es eine ganze Reihe von Hilfseinrichtungen und Geräteoptionen für das teil- bis vollautomatische Blechteile-Handling. Für die geforderte Biegequalität sorgen zum einen die bekannt hohe Maschinen- und Werkzeugqualität und zum anderen das Inprozeß-Winkelmeßsystem „Easyform Laser II“, das den Biegewinkel an beiden Seiten des Werkstücks mißt und somit Meßfehler von vornherein ausschließt. Eine weitere Möglichkeit ist das Aufrufen eines spezifischen Biegeprogramms mittels Barcode, der zuvor auf die zu biegenden Platinen aufgebracht wurde.

Erschienen in Ausgabe: 12/2000