Auf dem Weg nach oben

Technik

Auch wenn es noch verwegen klingt, mit ihrem High-End-Anspruch könnte die einstige Regionalmesse Stanztec in einigen Jahren eine Leitmesse sein.

21. Mai 2012

Anfang Mai konnte Veranstalter Schall 169 Stanztec-Aussteller melden – eine durchaus stolze Zahl für eine ehemalige Regionalmesse zu einem eng begrenzten Thema. Damit wird eine neue Bestmarke für die Stanztec aufgestellt.

High-End-Stanztechnik im Kompaktformat

Mit dem speziellen Konzept, sich auf das High-End-Segment zu konzentrieren und im praxisgerechten Kompaktformat Werkzeugtechnik, Trenn- und Umformtechnologie, Oberflächentechnologie, Blech und Blechhalbzeuge sowie branchenspezifische Dienstleistungen in Hard- und Software zu präsentieren, befindet sich die Stanztec nach wie vor auf Erfolgskurs. Folgerichtig drängen immer mehr Anbieter und Anwender mit Rang und Namen in der High-End-Stanztechnik in die süddeutsche Uhren-, Gold- und Schmuckstadt Pforzheim.

Rekordbeteiligung auf Rekordflächen

Mit insgesamt 3500 m² Brutto-Ausstellungsfläche sind die Kapazitäten des CCP allerdings völlig ausgeschöpft. Umso mehr Aufmerksamkeit wurde und wird deshalb der Organisation rund um die 3. Stanztec zuteil. Dies betrifft zum einen die innerbetrieblichen Abläufe und die Besucherführung im CCP. Zum anderen wurde vor allen Dingen die Parksituation optimiert, nämlich die An- und Abfahrt mit PKWs und Bussen sowie den Shuttle-Verkehr zwischen dem CCP und dem in der Nähe befindlichen Großparkplatz im Stadtteil St. Maur.

Stressfrei und sicher Allein hier stehen 450 Parkplätze zur Verfügung, Zusammen mit den weiteren Parkplätzen um das oder in der Nähe des CCP sind mit Sicherheit genügend Kapazitäten vorhanden, um den über einen Zeitraum von drei Tagen erwarteten 3500 Fachbesuchern aus aller Welt einen stressfreien Besuch der 3. Stanztec zu ermöglichen.

Erschienen in Ausgabe: 04/2012