Arcelor-Mittal entscheidet sich für Parsytec

Erstes System für Burns Harbor Warmbreitbandstraße in Auftrag gegeben

07. Februar 2007

Arcelor-Mittal wird für mehrere Warmbreitbandstraßen in Amerika und Europa Parsytec espresso SI Oberflächeninspektionssysteme beschaffen. espresso SI wurde aufgrund seiner hochwertigen Bildqualität, der herausragenden Klassifikation, der geringen Integrationskosten und der umfangreichen Services ausgewählt. Das erste von fünf geplanten Systemen wurde nun für das Warmwalzwerk in Burns Harbor (Indiana, USA) in Auftrag gegeben. Arcelor-Mittal, der international größte Stahlproduzent, gab den Parsytec Warmbreitband-Inspektionssystemen angesichts führender Technologie, die Parsytec in mehreren Versuchsinstallationen unter Beweis stellte, den Vorzug. Das erste von insgesamt fünf Systemen wurde im Dezember 2006 zur Installation in Burns Harbor, IN, USA bestellt. Die herausragende Bildqualität der neuen digitalen Kameras, die vollständig auf Ethernet basierende Systemarchitektur mit dem sich daraus ergebenen minimalen Wartungsaufwand, das in sich geschlossene Sensordesign zur Reduzierung der Integrationsarbeiten sowie die unerreichte Klassifikationsgüte und das vollständige Dienstleistungsangebot gaben den Ausschlag für die Entscheidung zugunsten von espresso SI.