Am Puls der Digitalisierung

Zum dritten Mal können Unternehmen mit herausragenden Leistungen am Euroblech-Online-Wettbewerb teilnehmen. Die fünf Gewinner, jeweils einer pro Kategorie, werden von Fachleuten der Blechbearbeitungsindustrie per Online-Abstimmung ausgewählt.

10. August 2018
Euroblech 2018 zeichnet fünf Unternehmen im Wettbewerb Am Puls der Digitalisierung aus. (Bild: Mack Brooks)
Bild 1: Am Puls der Digitalisierung (Euroblech 2018 zeichnet fünf Unternehmen im Wettbewerb Am Puls der Digitalisierung aus. (Bild: Mack Brooks))

Auszeichnung in fünf Kategorien

Das diesjährige Motto des Wettbewerbs „Am Puls der Digitalisierung“ bildet die thematische Grundlage. Die fünf Kategorien stehen für aktuelle Themen im digitalen Kontext der Blechbearbeitungsindustrie: Für die erste Kategorie „Digitale Transformation“ können sich Unternehmen mit exzellenter Anwendung vernetzter Fertigungsmethoden bewerben. Die zweite, „25 Euroblech-Messen”, sucht nach der lustigsten Euroblech-Anekdote aus den vergangenen 25 Messen.

„Cybersicherheit” als dritte Kategorie steht Pionieren im sicheren Datenaustausch innerhalb eines Produktionsumfeldes in der Blechbearbeitung offen. Die vierte Kategorie ist „Bestes Start-Up“ und zeichnet die hervorragende Leistung von jungen Branchenunternehmen aus. Pioniere im Leichtbau und Komponentendesign können sich in der fünften Kategorie, „E-Mobilität”, bewerben.

Preis, Urkunde und Eintrag ins Internet

Die Gewinner erhalten schließlich im Rahmen einer Preisverleihung auf der Euroblech 2018 einen Preis und eine Urkunde. Sie werden außerdem auf der Euroblech-Webseite bekannt gegeben. Bewerben können sich ab jetzt alle Unternehmen oder Organisationen aus der ganzen Welt.

Der Einsendeschluss für alle Beiträge ist der 31. August. Dann werden die Beiträge auf der Euroblech-Webseite veröffentlicht. Daraufhin kann die ganze Blechbearbeitungsindustrie bis zum 30. September online für  die Bewerber stimmen.