Aluminium - Material for the Future

"Aluminium – Material for the Future" ist das Leitthema des internationalen Kongresses, der vom 9. bis 11. Oktober 2012 begleitend zur Weltmesse Aluminium 2012 auf dem Düsseldorfer Messegelände veranstaltet wird. Organisiert wird die „Conference“ erneut vom GDA Gesamtverband der Aluminiumindustrie, Düsseldorf, gemeinsam mit Messe-Veranstalter Reed Exhibitions.

28. Juni 2012

Geplant sind an den drei Messetagen fünf verschiedene Sessions mit jeweils sechs 20-minütigen Vorträgen zu den anwendungsbezogenen Themen Processes, Surface, Automotive, Transport und Aluminium Markets. Die Vortragenden sind bekannte und praxisnahe Referenten aus der internationalen Aluminiumindustrie.

Alle Sessions sind einzeln buchbar. Die Konferenzsprache ist Englisch.

„Die Aluminium-Conference während der Weltmesse ALUMINIUM 2012 hat sich im Veranstaltungskalender der Branche einen hohen Stellenwert erarbeitet“, sagt Christian Wellner, Geschäftsführer des GDA. „Die insgesamt 30 Vorträge in den Sessions verdeutlichen die hervorragenden Zukunftschancen des Werkstoffs Aluminium in den unterschiedlichsten Anwendungsmärkten.“

Die Conference startet jeweils morgens um 9.30 Uhr und endet um 16.30 Uhr. Die Dauer der einzelnen Sessions mit ihren sechs Vorträgen beträgt jeweils einen halben Tag. So können Kongressbesucher die andere Hälfte des Tages auf der Messe verbringen.

Die Teilnahmegebühr beträgt pro Session 250,00 Euro. Bei Buchungen bis zum 15. August 2012 wird ein Frühbucher-Rabatt von 10 % gewährt. Nähere Informationen zum Programm und zu den Referenten sind über den GDA Gesamtverband der Aluminiumindustrie oder auf der Kongress-Website unter www.aluminiumconference.de zu erhalten.