Aluminium China

Chinas Aluminiumproduktion steigt, trotz Stagnation auf dem Weltmarkt, ungebremst weiter. Und der Hunger nach Aluminium ist noch lange nicht gestillt. Die steigende Urbanisierung, Verbesserung der Infrastruktur, aber auch Transport- und andere Industrien, erhöhen den Bedarf an Aluminium weiterhin. Bei den wachsenden Energie- und Lohnkosten und den strengeren Vorgaben der chinesischen Regierung sehen sich chinesische Aluminiumhersteller und -verarbeiter vor die Aufgabe gestellt, unrentable Technologien durch neue, effizientere zu ersetzen. Vorgestellt werden diese auf der Aluminium China 2014 in Shanghai.

15. Januar 2014
Bild 1: Aluminium China
Bild 1: Aluminium China

Dies ist der optimale Zeitpunkt, auch deutsche Unternehmen und Ihre Produkte auf der Messe vorzustellen und sich über die Aktivitäten des Aluminiumsektors in dieser Region zu informieren. Aluminuim China, Asiens größte Messe für Aluminiumprodukte und -technologien, wird auch nächstes Jahr wieder als Podium zur Präsentation neuer Investitionsmöglichkeiten dienen.

Für Unternehmen aus Deutschland wurde auch dieses Jahr ein Platz für den "Made in Germany"-Pavillon in zentraler Lage reserviert, der sich, durch ein exklusives Full-Service-Paket auszeichnet. Dieses enthält neben einer hochwertigen Standbebauung auch eine deutsche Standbetreuung vor Ort sowie die Nutzung der exklusiven Business Lounge für Meetings, Bewirtung und Internetzugang.

Die Aluminium China 2014 findet vom 9. bis 11. Juli 2014 im Shanghai New International Exhibition Centre mit etwa 500 Ausstellern und 16.000 Besuchern statt.

Mehr Informationen zur Messe finden sich unter: www.aluminiumchina.com.