Alternative zu Schweißen und Kleben

Dieser neue patentierte Typ der Reihe Micro-PEM Tack-Pin wurde von Pennengineering als ideale Lösung für den Einsatz in VA-Bleche und hochfeste Aluminiumbleche vorgestellt. Diese Ergänzung der Micro-PEM-Produktfamilie ermöglicht die Verbindung von Blechen für eine große Bandbreite von Elektronikanwendungen, bei denen keine Demontage gewünscht ist.

10. Juni 2015

Der Einsatz von Tack-Pin hat gegenüber herkömmlichen Mikroschrauben handfeste Vorteile: die Eliminierung typischer Verschraubungsprobleme einschließlich des aufwändigen Gewindeschneidens, Verkantung bei der Verschraubung, Drehmomentüberwachung und Lockerung über Vibration. Micro-PEM Typ T4 stellt eine praktische Alternative zu Schweißen und Kleben dar.

Er erlaubt einen schnellen und kosteneffizienten, für hohe Anwendungsmengen auch automatischen, Einbau. Designt wurde der Befestiger mit Übermaßpassung, schrägem Zulauf als Positionierungshilfe und geringem Kopfaufbau.

Gefertigt wird er aus VA-Material der Serie 400, und installiert wird er über Aufnahmelöcher in den miteinander zu verbindenden Blechen. Der Befestiger wird in die Bleche eingepresst. Sein Kopf hält das obere Blech, das bis zu 0,2 Millimeter dünn sein darf. Das untere Trägerblech kann eine maximale Härte von HRB 88 haben und muß eine Mindestblechdicke von 0,89 Millimeter aufweisen.

Katalogblätter, CAD-Modelle, Einbauanimationen und Festigkeitswerte (Datenblatt T4) können für den ROHS-konformen Befestiger unter www.pemnet.com eingesehen werden.