Alter Name, neue Maschine

Titel/Abkanten

Hochdynamisch, einfach zu bedienen und umweltfreundlich – die neue Multipress soll in echtes Allround-Talent sein und durch ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen.

01. Oktober 2012

Multipress – manch einer erinnert sich noch an sie: Bereits vor zehn Jahren gab es eine Baureihe dieses Namens. Doch mit der alten Multipress hat die neue Abkantpresse, die EHT jetzt erstmals auf der Euroblech in Hannover präsentiert, nicht viel mehr als die Bezeichnung gemein.

Stattdessen stecken das ganze Know-how und die jahrzehntelange Erfahrung der Teninger in der neuen Hightech-Presse, die nach dem Wunsch ihrer Schöpfer durch technische Innovationen sowie ihr Preis-Leistungs-Verhältnis beeindrucken soll.

Deutlich schneller und sparsamer

So wird in der Multipress beispielsweise ein vollkommen neuer elektrohydraulischer Komplettantrieb eingesetzt, der zusammen mit der integrierten Bombiertechnik und dem werkzeugunabhängigen LCB-Winkelmesssystem für höchste Präzision bereits ab dem ersten Biegeteil sorgt. Der laut EHT hochdynamische Servoantrieb und das neue Schutzsystem verkürzen darüber hinaus die Biegezykluszeit um bis zu 20 Prozent und reduzieren darüber hinaus den Energieverbrauch um bis zu 40 Prozent.

Auch in Bezug auf die neu entwickelte Steuerung kann die Multipress punkten: Ein benutzerfreundlicher, selbsterklärender Touchscreen vereinfacht die Bedienung signifikant und ermöglicht eine effiziente Programmierung und Kontrolle der Abkantpresse.

Weitere Maschinen auf der Messe

Neben der neuen Multipress präsentiert EHT auf der Euroblech auch Maschinen der Baureihen Profipress und Variopress sowie die Tafelschere Multicut.

Euroblech Halle 11, Stand A51

Zahlen & Fakten

Der Werkzeugmaschinenhersteller EHT existiert bereits seit 1771 und ist somit eines der ältesten noch existierenden Unternehmen Deutschlands. Von Teningen aus agiert EHT weltweit und beliefert Blechbearbeitungsunternehmen mit hochpräzisen und innovativen Werkzeugmaschinen made in Germany. EHT beschäftigt in Teningen rund 150 Mitarbeiter und erlöst einen jährlichen Umsatz von zuletzt 36 Millionen Euro.

Erschienen in Ausgabe: 06/2012