Als Nachfolger vorgeschlagen

Köpfe

Eric Schweitzer, Familienunternehmer und Mitinhaber der Recyclinggruppe Alba, soll neuer Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) werden.

27. November 2012

Das hat Hans Heinrich Driftmann der DIHK-Vollversammlung vorgeschlagen. Driftmann hatte bereits frühzeitig angekündigt, nach vier Jahren an der Spitze des DIHK nicht mehr anzutreten. Er betonte, mit dem 47-Jährigen fände ein wirklicher Generationswechsel statt. Zudem bringe Eric Schweitzer alle wichtigen Voraussetzungen für dieses Amt mit: »Er weiß als aktiver Unternehmer genau, welche Sorgen, Nöte und Erwartungen Unternehmer in Deutschland umtreiben.«

Als Präsident der IHK Berlin, DIHK-Vorstandsmitglied und Mitglied im DIHK Board International sei Schweitzer in der Organisation verwurzelt und habe entscheidend daran mitgewirkt, sie inhaltlich voranzubringen. Bereits in seinen bisherigen Funktionen habe er große Leidenschaft im Umgang mit der Politik bewiesen. Schweitzer gehört unter anderem dem von der Bundesregierung gegründeten ›Rat für Nachhaltige Entwicklung‹ an. Sein international tätiges Unternehmen, das er zusammen mit seinem jüngeren Bruder leitet, beschäftigt rund 9000 Mitarbeiter.

Erschienen in Ausgabe: 07/2012