Alle unter einem Dach

Die Sülzle-Unternehmensgruppe mit Sitz im württembergischen Rosenfeld strukturiert sich neu. Die einzelnen Geschäftsbereiche Sülzle Stahlpartner, Sülzle Nutzeisen und Sülzle Kopf erhalten einen einheitlichen Markenauftritt unter dem Dach der Sülzle Gruppe, die sich damit noch klarer auf die Zielgruppen fokussieren möchte.

30. Mai 2014

Die unterschiedlichen Schwerpunkte des Unternehmens ergänzen sich optimal und bieten so dem Kunden ein vielfältiges Angebot aus einer Hand.

Erfolgsrezept des 1880 gegründete Familienunternehmens, das heute in vierter Generation von den Brüdern Heinrich und Andreas Sülzle geführt wird, sei vor allem die große Nähe zum Kunden und die Kompetenz, individuelle Lösungen umzusetzen.

In den vergangenen Jahren ist die Unternehmensgruppe organisch wie auch durch Zukäufe stark gewachsen. Sülzle beschäftigt mittlerweile an zwölf Standorten in Deutschland mehr als 400 Mitarbeiter. Daher war es an der Zeit für einen neuen, einheitlichen Markenauftritt: „Die Sülzle-Gruppe ist wie eine Fußballmannschaft – ein Team mit vielen einzelnen Leistungsträgern, die erfolgreich zusammenspielen“, beschreibt Heinrich Sülzle. „Und als echtes Team braucht man auch ein gemeinsames Trikot.“ Unter dem Motto „Stahl, Energie, Ideen“ hat die Sülzle Gruppe nun ihre verschiedenen Unternehmensbereiche und das breit aufgestellte Portfolio zusammengefasst.

Die Sülzle-Gruppe umfasst drei Marken mit unterschiedlichen Schwerpunkten, die sich jedoch ideal ergänzen: Sülzle Stahlpartner ist mit elf Standorten einer der größten Bewehrungsstahlhändler und Biegebetriebe Deutschlands und steht in direktem Kontakt mit zahlreichen Stahlwerken in Europa und dem Rest der Welt. Das Unternehmen ist nicht nur Anbieter von maßgeschneiderten Armierungskörben, Schraubverbindungen und Bewehrungsstahl in allen Varianten, sondern liefert auch Profilstahl, Rohre und Bleche.

Sülzle Nutzeisen ist auf Verkauf, Vermietung und Rückkauf von neuem und gebrauchtem Profilstahl für den Spezialtiefbau und Brückenbau spezialisiert. Das Angebot umfasst unter anderem Breitflanschträger, Stahlspundwände, Bohrpfahlbewehrungskörbe, DU-Profile, Bleche und Rohre. Auch in der Anarbeitung und Konstruktionstechnik sowie in der Aufbereitung und Reparatur von Kundenmaterial verfügt Sülzle Nutzeisen über eine hohe Kompetenz. Der zertifizierte Stahlbau liefert schnell und zuverlässig einbaufertiges Stahlmaterial.

Der Spezialist für Anlagenbau und Gebäudetechnik Sülzle Kopf ist in drei Sparten unterteilt. Kernkompetenz von Sülzle Kopf Anlagenbau ist die Planung, Montage und Inbetriebnahme von Anlagen für die Trink-, Brauch- und Abwassertechnik sowie für die industrielle Abluft- und Abgasreinigung. Das Unternehmen arbeitet dafür mit einer eigenen schweißtechnischen Fertigung, die auch Auftragsarbeiten übernimmt.

Sülzle Kopf Gebäudetechnik realisiert nachhaltige Energiekonzepte für Gebäude aller Art. Dazu gehören zum Beispiel Anlagen zur Energie- und Wärmeerzeugung und -verteilung wie etwa Blockheizkraftwerke, Kühl- und Klimaanlagen sowie Heizungs- und Sanitärinstallationen.

Kopf Syngas ist Experte für die energetische Verwertung von Klärschlamm. „Gemeinsam decken unsere Unternehmensbereiche damit komplette Prozessketten ab“, erläutert Andreas Sülzle. „Unsere Kunden erhalten sämtliche Lösungen aus einer Hand.“