Aicon eröffnet Büro in Korea

Repräsentanz übernimmt direkte Betreuung der Region Asien/Pazifik

13. Januar 2009

Ob in Japan, China, Korea, Malaysia oder Indien – auch in Asien ist Aicon erfolgreich am Markt vertreten. Um Anfragen aus dieser Region in Zukunft noch besser bedienen zu können, hat Aicon nun eine Repräsentanz in Seoul (Korea) eröffnet. Die Leitung des Büros übernimmt Jonathan Kwon, der bereits mehrjährige Erfahrung im Bereich der optischen Messtechnik gesammelt hat. Ab sofort unterstützt er Aicons Vertriebspartner in den einzelnen asiatischen Ländern bei allen technischen und vertrieblichen Fragen. Dr. Carl-Thomas Schneider, Geschäftsführer von Aicon, kommentiert diesen Schritt wie folgt: „Mit der Eröffnung der Repräsentanz werden wir unseren steigenden Vertriebsaktivitäten in Asien gerecht. Jetzt sind wir in der Lage, innerhalb kürzester Zeit beim Kunden oder Vertriebspartner vor Ort zu sein. Zudem können wir durch Herrn Kwon, der neben Englisch auch Koreanisch und Japanisch spricht, viele Verständigungsschwierigkeiten ausräumen.“