Abgedeckte Energieführungen

Zuverlässiger Schutz für Anwendungen mit rauen Betriebsbedingungen

10. Februar 2009

Bei Applikationen mit Späneanfall, groben Verschmutzungen, Funkenflug oder auch eventuell mit herabfallenden Teilen darf die Funktionalität von Energieführungsketten und -systemen in automatisierten Prozessen keinesfalls beeinträchtigt werden. Mit einem umfassenden Portfolio an Energieführungsketten aus Stahl, Kunststoff sowie als Hybridausführungen (Kunststoffkettenbänder mit Aluminiumstegen) bietet die Siegener Kabelschlepp GmbH die passende Lösung für jeden Bedarf. Zuverlässigen Schutz vor Verschmutzung und damit Verschleiß sowie Beschädigung von Ketten und geführten Leitungen gewährleisten Produkte der Tube-Series mit Kunststoff- oder Aluminium-Deckelsystemen sowie als komplett geschlossene Energieführungsschläuche. Dazu gehören die Uniflex Tubes. Die vielseitige, robuste und preisgünstige Vollkunststoff-Führung mit fixen Kettenbreiten ist – wie andere Reihen auch – in ein- und beidseitig abgedeckter Ausführung erhältlich. Das Deckelsystem der gewichtsoptimierten und durch ein internes Dämpfungssystem besonders leisen Master H-Serie kombiniert die Stabilität von Aluminiumstegen mit der Leichtigkeit von Kunststoffdeckeln. Die hochstabile, im 1-mm-Breitenraster lieferbare Energieführungskette zeichnet sich durch ein besonders günstiges Verhältnis von Innen- zu Außenhöhe und vielfältige Innenaufteilungsmöglichkeiten aus. Modelle der ebenfalls leichten und sehr leisen Master L-Serie für freitragende Anwendungen sind mit Aluminiumdeckeln im 1-mm- oder mit Kunststoffdeckeln im 25-mm-Breitenraster verfügbar, die multivariablen, extrem robusten Tubes der MT-Serie mit Aluminiumdeckeln ebenfalls millimetergenau, mit Kunststoffabdeckung in 8- oder 16-mm-Schritten.