Abdeckband senkt Montagekosten und schützt Dichtungen

Abdeckband für Profilschienenführungen aus nicht rostendem Federstahl

27. Mai 2010

Eine glatte Oberfläche reduziert einen möglichen Verschleiß der Dichtungen und dadurch bedingt einen Schmutzeintrag in den Führungswagen. Dies hat in vielen Anwendungen eine positive Wirkung auf die Nachschmierintervalle. Zudem schützt das Abdeckband vor dem Eindringen von Spänen und Feinstaub in den Führungswagen bei der Überfahrung der Bohrungen. Die Wirtschaftlichkeit des Abdeckbands zeigt sich darüber hinaus beim Einbau, da es in einem Arbeitsschritt sämtliche Bohrungen abdeckt.

Dadurch entfällt der Montageaufwand für das Einsetzen der herkömmlichen Kunststoffkappen. Bei einer Schienenlänge von zwei Metern lassen sich so zum Beispiel bis zu 30 Prozent Montagezeit einsparen. Die mit wenigen µm Breitentoleranz hergestellten Präzisionsteile werden einfach auf die serienmäßig mit Haltenuten versehenen Führungsschienen aufgeklipst. Bei mehrteiligen Führungsschienen überdeckt das Abdeckband auch die Schienenübergänge und erzeugt eine durchgehende Oberfläche von bis zu 75 Metern ohne Unterbrechung.

Als optionales Schiebeband lässt es sich im Servicefall unter den Führungswagen hindurch montieren. Zudem ist es viele Male de- und wieder montierbar.

Abdeckbänder sind sowohl zusammen mit den Führungsschienen als auch lose für nachträgliche Montage, Lagerhaltung und Austausch lieferbar. Als Zubehör stehen stirnseitige Bandsicherungen sowie Montagesets und Aufweitdorn zur Verfügung.