650 Jahre SHW

Als Karl IV. römisch-deutscher Kaiser war, wurde auf der Schwäbischen Alb der Grundstein für Deutschlands ältestes Industrieunternehmen gelegt. In den Anfängen der Hüttenwerke, die 1365 erstmals urkundlich erwähnt wurden, war der Betrieb von Erzgewinnung und -verhüttung geprägt.

18. Februar 2015

Das erste Werk wurde in Königsbronn von Zisterziensermönchen gegründet, ging später in den Besitz der Herzöge von Württemberg über und wurde im Jahr 1806 zur Königlichen Gießerei. Im Jahr 1921 wurden die verschiedenen Produktionsstandorte unter der Führung der Gutehoffnungshütte (heute: MAN) und des Landes Baden-Württemberg in der Schwäbischen Hüttenwerke GmbH (SHW) zusammengeführt. Nach der Abspaltung der Nicht-Automotive-Bereiche im Jahr 2005 firmieren heute noch fünf eigenständige Unternehmen unter dem Namen SHW und blicken auf eine sehr lange gemeinsame Vergangenheit zurück.

Die Wurzeln sind identisch, die heutigen Geschäftsaktivitäten weisen Unterschiede auf: Die SHW AG mit der operativ tätigen Tochtergesellschaft SHW Automotive GmbH ist einer der führenden Automobilzulieferer von CO2-relevanten Pumpen und Motorkomponenten sowie Bremsscheiben.

Die SHW Werkzeugmaschinen GmbH ist einer der weltweit führenden Hersteller von Fahrständermaschinen und Bearbeitungszentren für die Großteilebearbeitung. Die SHW Bearbeitungstechnik GmbH legt ihren Schwerpunkt auf die Bearbeitung und Veredelung von Werkstücken aus Guss oder Stahl. Die SHW Casting Technologies GmbH ist ein Spezialist für Gusstechnik. Die SHW Storage & Handling Solutions GmbH hat ihre Kernkompetenz bei Schüttguttransporten im Umwelt- und Kraftwerksbereich.

Gefeiert wird das große Jubiläum gemeinsam: „Ein so besonderes Ereignis feiern wir mit allen SHW-Gesellschaften, die die wirtschaftliche Entwicklung dieser Region bis heute maßgeblich mitgeprägt haben“, so Dr. Thomas Buchholz, Vorstandsvorsitzender der SHW AG. „Viele wissen gar nicht, dass in unserer Region eines der ältesten Industriegebiete Deutschlands liegt, und wir sind stolz, auf eine so lange Tradition zurückblicken zu können“, ergänzt Anton Müller, geschäftsführender Gesellschafter der SHW Werkzeugmaschinen und der SHW Bearbeitungstechnik.

Das Jahr 2015 steht ganz im Zeichen des Jubiläums und wird für alle SHW-Unternehmen ein ganz besonderes Jahr. „Auch wenn mit Blick in die Geschichtsbücher der 14. April 1365 das genaue Gründungsdatum markiert, planen wir für das gesamte Jahr verschiedene Maßnahmen und Feierlichkeiten“, sagt Ulrich Severing, Geschäftsführer der SHW Casting Technologies. „Der offizielle Festakt mit geladenen Gästen und politischer Prominenz sowie ein Familientag für alle Mitarbeiter werden im Sommer stattfinden“, verrät Achim Brommer, geschäftsführender Gesellschafter der SHW Storage & Handling Solutions.