300 Jahre Industriegeschichte

Roemheld Gruppe feiert 300 Jahre Eisengießerei

07. November 2007
Bild 1: 300 Jahre Industriegeschichte
Bild 1: 300 Jahre Industriegeschichte

Was 1707 von Friedrich Ernst Graf zu Solms Laubach gegründet wurde, hat auch heute - nach über 300 Jahren wechselvoller Geschichte - noch Bestand in der Friedrichshütte GmbH, einem Unternehmensteil der weltweit agierenden Roemheld Gruppe. In unserer schnelllebigen Zeit - geprägt von der Globalisierung und von Zeiten, in denen die durchschnittliche Lebensdauer von Unternehmen bei rund 20 Jahren liegt - eine herausragende Leistung, die sich auf dem Engagement und dem unternehmerischen Geschick vieler Unternehmergenerationen und seiner Mitarbeiter gründet. Unter dem Motto „Glut der Geschichte“ feiert die Roemheld Gruppe 2007 ein besonderes und seltenes Jubiläum. In Anwesenheit des hessischen Ministerpräsidenten Roland Koch ließen Ende September zahlreiche Festredner in einer Feierstunde in Laubach Leistungen, Ereignisse und Anekdoten aus 3 Jahrhunderten Revue passieren. Vom Oktober 1707, als die Produktion mit der Gewinnung von Roheisen und auch Gusseisen begann, das zu Herd- und Ofenplatten, zu Bügeleisen und Ambossen verarbeitet wurde, bis zur heutigen Roemheld Gruppe, einem Unternehmen mit Weltgeltung auf dem Gebiet der hydraulischen Spanntechnik. Am Standort Friedrichshütte, Ortsteil von Laubach, Hessen, wurde damit der Grundstein zur heutigen Roemheld Gruppe gelegt. Die Familie Römheld hatte 1870 die Pacht der Friedrichshütte übernommen. Der Standort Laubach mit seinen Ortsteilen blieb bis heute Zentrum der Aktivitäten. Und noch ein weiteres Unternehmen findet hier seine Ursprünge wieder. Die Friedrichshütte ist gleichzeitig auch Gründungsort der Buderuswerke.