30.000mal Innovationstransfer praxisnah

30.000 Führungskräfte besuchten seit 1992 deutsche Vorzeigeunternehmen im Rahmen von TOP

18. Juni 2007

Am 30. Mai 2007 konnte bei der Harmonic Drive AG in Limburg der 30.000ste Teilnehmer im Rahmen des TOP-Programms begrüßt werden. Annemone Berude, Ingenieurin im Qualitätsmanagement der Duravit AG, reagierte zunächst überrascht, war es doch ihr erster Besuch bei einem innovativen Vorzeigeunternehmen aus dem TOP-Programm. Frau Berude war aber von der Grundidee schnell überzeugt: „Ich bin begeistert von der Möglichkeit, so praxisnah einen Einblick in ein anderes Unternehmen zu bekommen und neue Ideen zu sammeln. Das diesen Erfahrungsaustausch bereits 30.000 Teilnehmer genutzt haben, kann ich sehr gut nachvollziehen.“ Im Mittelpunkt der TOP-Veranstaltung stand das Thema “Gelebtes Wissensmanagement als Innovationsantrieb” bei der Harmonic Drive AG in Limburg. Der Hersteller von Präzisionsgetrieben und Antriebssystemen erläuterte sein Innovationskonzept, um der Individualisierung von Kundenwünschen erfolgreich zu begegnen. Neben Wissensmanagement setzt das Unternehmen vor allem auf eine mitarbeiterorientierte Personalentwicklung, einen kooperativen Führungsstil sowie auf das Produktionskonzept „One Piece Flow“. Die Teilnehmer erfuhren vor Ort, wie ein mittelständisches Unternehmen weitestgehend mit eigenen Kräften die Herausforderungen des globalisierten Wettbewerbs meistert.

Karl Hammes, Vorstand Personal und Finanzen der Harmonic Drive AG zeigte sich erfreut über das große Interesse der Teilnehmer: „Wir sind seit zwei Jahren gastgebendes Unternehmen. Der direkte Austausch mit anderen Unternehmen ist wichtig für uns, denn dadurch reflektieren wir unsere eigenen Prozesse und wissen am Ende, ob wir auf dem richtigen Weg sind.“