3. Innovation Leadership Summit

17.-19. Juni 2009 veranstaltet vom WZL der RWTH Aachen

16. Januar 2009

Überkapazitäten, Globalisierung, Preisdruck und Angebotsvielfalt mit erheblicher Austauschbarkeit derselben zeigen in vielen Branchen Wirkung. Neben einer drastischen Verkürzung der Produktlebenszyklen werden die Kunden gleichzeitig in immer „feinere“ Mikrosegmente unterteilt. Diese verschärften Wettbewerbsbedingungen rücken die Beherrschbarkeit der zunehmenden Komplexität von Forschung und Entwicklung weiter in den Vordergrund. Nicht nur die Effektivität in der Produktentwicklung muss gesteigert werden, sondern vermehrt auch die Effizienz.

Erfolgsentscheidend ist es also, echte Produktdifferenzierung auch bei reduziertem Ressourceneinsatz zu erzielen. Zur Unterstützung produzierender Unternehmen bei der Erhöhung ihrer Innovationsproduktivität haben das Werkzeugmaschinenlabor WZL und das Fraunhofer IPT gemeinsam mit der PTC GmbH den Kongress „Innovation Leadership Summit“ ins Leben gerufen. Dort lernen Sie von bekannten erfolgreichen Unternehmen, wie diese ihr Innovationsmanagement effizient und wettbewerbsfähig zugleich gestalten. Profitieren Sie auch vom Praktikertag, bei dem Sie Methoden und Tools für die Unterstützung Ihrer Entwicklung kennenlernen. Bereits 2007 und 2008 sind insgesamt über 300 Teilnehmer zusammen gekommen, um sich über erfolgreiche Strategien, Methoden und Instrumente sowie gegenwärtige Tendenzen zu informieren und von den Successfull-Practices namhafter Referenten zu profitieren.