24. Control: „Ein Fels in der Brandung“

Mit 837 Ausstellern aus 28 Ländern und 20.369 Fachbesuchern in der Erfolgsspur

21. Juni 2010

Vom 4. bis zum 7. Mai 2010 wurde die Landesmesse Stuttgart erneut zum „Mekka“ der QS-Branche und verteidigte damit erneut ihren Ruf als Welt-Leitmesse für die Qualitätssicherung. Bereits in seiner Eröffnungsansprache ließ der private Messemacher Paul E. Schall keinen Zweifel daran, dass die Control sich als das Konjunktur-Barometer für die industrielle Fertigung von Qualitätsprodukten versteht, denn – vereinfacht ausgedrückt – wenn es nichts zu produzieren gibt, braucht es auch kein Equipment für die Qualitätssicherung.

Andererseits kommen gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten eher qualitätsvolle Güter und Waren zum Zug, weshalb die produzierenden Unternehmen in ihren Anstrengungen hinsichtlich wirtschaftlicher Herstellung hochwertiger Qualitätsprodukte nicht nachlassen dürfen.

Das sahen wohl auch die exakt 20.369 Fachbesucher so, die sich als kompetente Vertreter ihrer Unternehmen und Verantwortungsbereiche an vier Messetagen umfassend über alle QS- relevanten Technologien, Produkte, Subsysteme und Komplettlösungen in Hard- und Software informieren konnten.

Die 837 Aussteller aus 28 Ländern registrierten vom ersten Messetag an ein sehr reges und vor allem konkretes Interesse an Produkten sowie Detail- und Systemlösungen, so dass sich die Hersteller wie Händler nach Beendigung der Messe sehr zuversichtlich zeigen und nach eigener Aussage ein gutes bis sehr gutes Nachmessegeschäft erwarten.

In vier Messehallen und damit auf über 53.000 m² Bruttofläche wurden eine Fülle von innovativen und praxisnahen Komponenten und Einrichtungen für die Messtechnik, Werkstoffprüfung, Analysetechnik und Optoelektronik sowie für QS-Systeme und die QS-Organisation gezeigt.