1-kW-Diodenlaser-System

Fasergekoppeltes 1-kW-Laserdiodensystem HighLight 1000F

Coherent Inc., Santa Clara/USA, bietet jetzt ein fasergekoppeltes 1-kW-Laserdiodensystem an. Robust und mit einem geschlossenen Kühlkreislauf ausgestattet, ...

09. März 2009
Bild 1: 1-kW-Diodenlaser-System
Bild 1: 1-kW-Diodenlaser-System

Coherent Inc., Santa Clara/USA, bietet jetzt ein fasergekoppeltes 1-kW-Laserdiodensystem an. Robust und mit einem geschlossenen Kühlkreislauf ausgestattet, ist es eine flexible, mobile Lösung für das Schweißen, das Überziehen und die Wärmebehandlung vieler Metalle und Legierungen. HighLight 1000F zeichnet sich durch eine hohe Leuchtdichte aus, bei der 1kW bei 975nm aus einem 600µm Faserkern mit einer Apertur von 0,22 erzeugt wird. Die Einkopplung in die Faser erlaubt es, die Leistung von 1kW sogar in einem Winkel von 180° zum Werkstück zu bringen. Dabei kann das Lasersystem bis zu 50m entfernt stehen. HighLight 1000F ist auch für Roboteranwendungen geeignet. Zudem kann bereits vorhandenes Zubehör wie Doppelfokusköpfe oder Schweiß- und Schneidköpfe an das System angepasst werden. Für ein Produktionsumfeld mit mehreren Arbeitsplätzen eignet sich das Diodensystem zum Umschalten des Laserstrahls zwischen den Plätzen. Durch eine mikrokanalgekühlte Diodenlaserbarren-Technologie ist erst nach etwa 20 000 Betriebsstunden eine Wartung notwendig. Modular entwickelt, sind die Integration und die technische Unterstützung vor Ort einfach. HighLight 1000F zeichnet sich laut Hersteller besonders durch seine elektisch-optische Effizienz von bis zu 30% aus.