21. FEBRUAR 2018

zurück

kommentieren drucken  

Funktionelles Finish


Technik/Oberflächen und Kanten

Für die optische und funktionelle Oberflächenbearbeitung von Blechen bietet Kullen zahlreiche Typen von Spiralwalzen-, Teller- und Rundbürsten.
Mehrseitiger Artikel:
  1 2

Zu den besonderen Vorteilen der gestanzten Rund- und Walzenbürsten gehören ihr geringes Eigengewicht und ihre enorm flexible Einsetzbarkeit. Als Vertreter dieser Universalisten zeigte Kullen-Koti auf seinem Blechexpo-Messestand unter anderem Bürstentypen der Baureihen 410, 421 und 422.

Die Tellerbürste am Roboter

Ein echtes Highlight in Sachen Oberflächen-Finishing sind aus Anbietersicht schließlich die Tellerbürsten von Kullen-Koti, die sich ebenfalls sehr vielseitig auslegen lassen. Auch hier sind es hauptsächlich die Faktoren Besatzmaterial, Borstendicke und Besatzdichte, die entscheidenden Einfluss auf das Ergebnis haben. Soll beispielsweise eine stark abrasive Wirkung erzielt werden – wie etwa beim Aufrauen oder Entgraten –, so lassen sich die Tellerbürsten auch mit Polyamidborsten ausstatten, die mit ganz unterschiedlichen Schleifmitteln (Siliziumcarbid, Aluminiumoxid, Diamant und andere) durchsetzt sind.

Ist hingegen eine moderat schleifende, eine glättende oder gar polierende Wirkung gefordert, so werden die Tellerbürsten mit entsprechend weicheren Besatzmaterialien bestückt.

Übrigens hatte sich Kullen-Koti für seinen diesjährigen Auftritt auf der Blechexpo einen besonderen Eyecatcher auf den Stand geholt: Als Beispiel für den vollautomatisierten 3D-Einsatz gegossener Tellerbürsten konnten die Besucher einem Fanuc-Roboter bei der Arbeit zuschauen.

www.kullen.de
www.koti-eu.com


Mehrseitiger Artikel:
  1 2
Ausgabe:
bbr 07/2017
Unternehmen:
Bilder:
Kullen-Koti
Kullen-Koti

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Themenvorschau bbr (PDF)

bbr Bänder Bleche Rohre - Themenvorschau

   Themenvorschau 2-2018

bbr Sonderhefte und Supplements