21. NOVEMBER 2017

zurück

kommentieren drucken  

Effizienz im automatisierten Schweißen


Cloos und Baumüller ziehen ein Jahr nach der Besiegelung ihrer Zusammenarbeit eine positive Bilanz. Die Vereinigung der Kernkompetenzen von Cloos und Baumüller führt zu einer erhöhten Effizienz in den Fertigungsprozessen bei höherer Qualität.

Baumüller hat die verfahrenstechnischen Anforderungen von Cloos perfekt umgesetzt. Der Anwender profitiert neben einer hohen Produktivität im Fertigungsprozess durch Qualität, Wiederholgenauigkeit und Features, die durch die Kooperation entstanden sind. So lässt sich der Schweißroboter dank der offenen Schnittstellen in Hard- und Software flexibel in bestehende sowie neue Produktionssysteme integrieren.
 
Anwender profitieren doppelt
Die plattformunabhängige und skalierbare Steuerungslösung bedeutet für den Kunden eine hohe Zukunfts- und Investitionssicherheit. „Durch die Verbindung der Kernkompetenzen und die gemeinsame Entwicklung der beiden Unternehmen profitieren die Anwender doppelt“, erklärt Sieghard Thomas, Geschäftsführer Carl Cloos Schweißtechnik.

Von der Bediensoftware bis zum Servoantrieb ist die komplette Automatisierung des sechsachsigen Knickarmroboters aus dem Hause Baumüller. Durch die abgestimmten Komponenten aus einer Hand profitiert der Anwender von der höheren Effizienz im Fertigungsprozess.

Datum:
18.10.2017
Unternehmen:
Bilder:
Baumüller
Baumüller
Baumüller

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere News in unserem Newsarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Themenvorschau bbr (PDF)

bbr Bänder Bleche Rohre - Themenvorschau

   Themenvorschau 7-2017

bbr Sonderhefte und Supplements