22. NOVEMBER 2017

zurück

kommentieren drucken  

Fit für Industrie 4.0


Eine Voraussetzung für die erfolgreiche Einführung von Industrie 4.0 in Unternehmen ist die Kompetenz der Mitarbeiter. Um den Kompetenzbedarf im vollmechanischen und automatischen Schweißen zu decken, hat der DVS ein neues Weiterbildungsangebot geschaffen. Mit dem Lehrgang „Bediener für vollmechanische und automatische Schweißeinrichtungen – Metall-Schutzgasschweißen“ ist ein Ausbildungskonzept für Bediener von Robotern entstanden.

Die Herausforderung an die DVS-anerkannten Bildungseinrichtungen ist, zusätzlich zum Equipment für das manuelle Schweißen, auch Einrichtungen für vollmechanisches und automatisches Schweißen bereitzuhalten. Für den neuen DVS-Lehrgang haben die ersten anerkannten DVS-Bildungseinrichtungen die Erweiterung beantragt und wurden erfolgreich zugelassen.

Lehrgang in Rastatt und Neu-Ulm
Hier ist zum einen die DVS-Bildungseinrichtung Mittelbaden mit dem Standort Rastatt zu nennen, die in einen Roboter investiert hat und mit Roboterherstellern zusammenarbeitet. Zum anderen bietet die DVS-Bildungseinrichtung EWM in Neu-Ulm mit fünf Roboteranlagen den neuen Lehrgang an.

Datum:
16.10.2017
Unternehmen:
Bilder:
zapp2photo/fotolia.com

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere News in unserem Newsarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Themenvorschau bbr (PDF)

bbr Bänder Bleche Rohre - Themenvorschau

   Themenvorschau 7-2017

bbr Sonderhefte und Supplements