21. NOVEMBER 2017

zurück

kommentieren drucken  

Große Herausforderungen


Handel

›Die Zukunft der europäischen Stahldistribution‹ oder ›CEE at the crossroads‹ organisierte Eurometal im März 2017 ihr regionales Treffen für Mitteleuropa in Warschau. Die regionalen Stahlhandelsverbände aus Polen (Puds), Ungarn (Mafe), Rumänien (Ardimet) und Österreich (WKO Arge SMD) hatten sich an der Veranstaltung beteiligt.
Mehrseitiger Artikel:
1 2 3  

Einleitend sprach Robert Kay, First Vice President von Eurometal, über die größten Herausforderungen und die Funktion der Stahldistribution in Mitteleuropa. Im Anschluss auf diesen Vortrag folgten einige Beiträge, die sich eher mit regionalen Problemen der mitteleuropäischen Stahldistribution beschäftigten. Ein Highlight der Veranstaltung war zweifellos der Beitrag von Georges Kirps, dem Direktor von Eurometal. Er sprach über die neuen Herausforderungen für Flachstahl-Service-Center und lieferte die ersten Ergebnisse des Eurometal-Weißbuches. Sein Thema »Eurometal white paper on challenges facing the future of EU SSC business« fand ausgesprochen großes Interesse.

Kirps sprach zunächst über die Herausforderungen für die Zulieferer der Automobilindustrie durch die strengen Emissionsregulierungen. Er verdeutlichte, dass turbogeladene, kleinere Motoren, Stopp-Start-Technik und Gewichtsreduzierungen künftig nicht mehr ausreichen werden, um den neuen Testbestimmungen gerecht zu werden. Die hohen Kosten für die Verringerung von Stickoxiden im Abgas von Dieselmotoren würden diese schätzungsweise bis 2025 vom Markt verschwinden lassen. Die Automobilhersteller müssten sich darauf vorbereiten, die künftigen EU-Emissionsziele bis 2025 auf 68 g/km zu reduzieren. Heute liegen sie bei 130 g/km. Für die Stahl-Service-Center ergäben sich aus dieser Situation folgende Konsequenzen:

1.Zusätzliche Gewichtsreduzierungen bedeuten geringere Materialmengen.

2.Der Trend zu hochfesten, niedriglegierten Stählen im Automobilbau wird zunehmen.

3.Die Dicke von Bandstahlprodukten muss weiter reduziert werden.

4.Geringere Breiten bedeuten ebenfalls geringere Materialmengen.


Mehrseitiger Artikel:
1 2 3  
Ausgabe:
bbr 04/2017
Unternehmen:
Bilder:
Bild: Cinematographer/ fotolia.de

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Themenvorschau bbr (PDF)

bbr Bänder Bleche Rohre - Themenvorschau

   Themenvorschau 7-2017

bbr Sonderhefte und Supplements