17. DEZEMBER 2017

zurück

kommentieren drucken  

Brammen nach Maß


Für Stahlkunden wurde bei Thyssenkrupp in Duisburg das Dienstleistungs-Angebot erweitert: Thyssenkrupp Millservices & Systems und Thyssenkrupp Steel Europe haben ihre Zusammenarbeit im Oxygen-Stahlwerk 2 ausgebaut und in Beeckerwerth eine Anlage zum maschinellen Längsteilen von Brammen in Betrieb genommen.

„Der Ausbau unserer Zusammenarbeit mit Thyssenkrupp Steel Europe ist ein gutes Beispiel für den starken Konzernverbund", erklärt Timm Jesberg, Leiter Adjustage-Dienstleistungen. Zusammen mit seinem Team wird er in Zukunft bis zu 150.0000 Tonnen Brammen im Monat bearbeiten und auf Maß zuschneiden. Darüber hinaus unterstützt Thyssenkrupp Millservices & Systems das Stahlwerk in der Logistikkette – vom Lagermanagement über die Disposition bis zum Transport an den Endkunden.

Win-Win-Situation
Durch die Zusammenarbeit gibt es Vorteile für beide Seiten. „Wir sind genau auf die Bedürfnisse von Steel eingestellt. Die neue Anlage ist darauf ausgelegt, bartfrei zu schneiden. Dadurch ist keine Nachbearbeitung mehr nötig“, sagt Jesberg. Das bestätigt auch Robert Kelle, Teamleiter der Brammen-Adjustage bei Thyssenkrupp Steel Europe: „Für uns hat die Zusammenarbeit Vorteile und die Kunden profitieren von einer schnelleren Bearbeitung.“

Datum:
24.04.2017
Unternehmen:
Bilder:
Thyssenkrupp
Thyssenkrupp
Thyssenkrupp

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere News in unserem Newsarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Themenvorschau bbr (PDF)

bbr Bänder Bleche Rohre - Themenvorschau

   Themenvorschau 8-2017

bbr Sonderhefte und Supplements