25. JUNI 2016

zurück

kommentieren drucken  

Heiß-kalte Gefühle mit SolidWorks


Spezialist für Temperaturschränke Binder vertraut auf leistungsstarke Konstruktionssoftware

Binder, ein führender deutscher Spezialist für Temperaturschränke zur Simulation physikalischer, chemischer und biologischer Umgebungsbedingungen, hat sich für die Konstruktionssoftware SolidWorks entschieden. SolidWorks überzeugt das Unternehmen mit hoher Benutzerfreundlichkeit und übersichtlichem Aufbau. Besonders die Funktionen für die Blechbearbeitung unterstützen Binder bei der Konstruktion von Laborgeräten, wie beispielsweise Kühl-, Brut- oder Wärmeschränken, die Entwicklungszyklen zu verkürzen.
Das 1924 gegründete Unternehmen Binder ist heute der führende Hersteller von Temperaturschränken und anderen Produkten für die wissenschaftliche Simulation von Umgebungsbedingungen wie Kälte und Wärme. Das Unternehmen ist international in 80 Ländern präsent und produziert in Deutschland mit 250 Mitarbeitern jährlich etwa 16.000 Geräte. Binder sichert höchste Qualität im firmeneigenen Forschungs- und Entwicklungszentrum. „Bislang hatten wir mit Pro/ENGINEER konstruiert. Allerdings erwies sich die Software als zu komplex und unflexibel“, so Herr Dr.-Ing. Volker Kek, Leiter der Forschungs- und Entwicklungsabteilung bei der Binder GmbH. „Über Fachzeitschriften und Geschäftspartner wurden wir schließlich auf SolidWorks aufmerksam. Von Anfang an überzeugten uns die Benutzerfreundlichkeit und die Übersichtlichkeit des Systems. Für die Konstruktion der Temperaturschränke nutzen wir hauptsächlich die Blechfunktionen in SolidWorks. Anschließend simulieren wir die Konstruktionen mit den Softwaresystemen CosmosWorks und CosmosFloWorks. PDMWorks hilft uns bei einer sinnvollen Aufbewahrung und Organisation der Konstruktionsdaten.“

Datum:
15.02.2006
Unternehmen:

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Produktmeldungen in unserem Produktarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Themenvorschau bbr (PDF)

bbr Bänder Bleche Rohre - Themenvorschau

 

bbr Sonderhefte und Supplements