01. JULI 2016

zurück

kommentieren drucken  

Die perfekte Vision


Neuer Extensometer ohne Probenkontakt und Markierung

Zur Control in Sinsheim (8.-11.5.2007) präsentiert Zwick, ein Pionier auf dem Gebiet der Längenänderungsmessung, den weltweit fortschrittlichsten Extensometer laserXtens zur berührungslosen Verformungsmessung von Prüfkörpern.
Diese Neuentwicklung ist eine kleine Revolution auf dem Gebiet der berührungslosen Dehnungsmessung. Er misst sowohl das Elastizitätsmodul als auch die Bruchdehnung mit nur einer Vorrichtung. Der laserXtens benötigt weder Probenkontakt während des Tests noch aufgebrachte Messmarken auf der Probenoberfläche und ist somit optimal geeignet, um Materialien zu testen, bei denen ein Kontakt mit der Probe unerwünscht ist oder ein peitschenartiges Verhalten der Probe beim Probenbruch auftritt. Höchste Auflösung, Präzision und Flexibilität sind die Vorteile, die insbesondere bei Anwendungen in Forschung und Entwicklung zum Tragen kommen. Für diese Anwendungen sind alle Spannungs- und Dehnungsdaten synchronisiert und können somit leicht in unabhängige externe Auswertesysteme, wie z.B. Microsoft Exel, exportiert werden. Beim Einsatz in Produktion und Qualitätssicherung punktet der Dehnungsmesser durch ein günstiges Preis-/Leistungsverhältnis sowie sicheren, nachvollziehbaren und einfachen Einsatz. Da der laserXtens keine Probenmarkierungen benötigt, bringt dies insbesondere in der Produktion oder bei hohem Probendurchsatz eine Zeitersparnis. Dieser Vorteil kommt auch insbesondere bei Prüfungen in Temperierkammern und Öfen zum Tragen, wo Messungen bis zu 1600°C durchgeführt werden können. Bei Robotersystemen punktet der laserXtens, da er keinen Eingriff des Bedieners bei Routineprüfungen benötigt.

Datum:
29.03.2007
Unternehmen:
Bilder:

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Produktmeldungen in unserem Produktarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Themenvorschau bbr (PDF)

bbr Bänder Bleche Rohre - Themenvorschau

 

bbr Sonderhefte und Supplements