23. APRIL 2018

zurück

kommentieren drucken  

Vernetztes Schweißen


Cloos stellt auf der Hannover Messe Neuheiten rund um die manuelle und automatisierte Schweißtechnik aus. Im Mittelpunkt des Messestands stehen die Themen Digitalisierung und Vernetzung. In einer interaktiven Präsentation zeigen die Schweißspezialisten eine vollständig vernetzte Roboteranlage.

Das Produktspektrum von Cloos reicht von einfachen, kompakten Systemen bis hin zu komplexen, verketteten Anlagen mit selbstständiger Bauteilidentifizierung und automatischen Be- und Entladeprozessen. „Auf der Messe zeigen wir, dass in unseren Schweißanlagen Werkzeugträger, Roboter, Stromquellen und übergeordnete Steuerungen erfolgreich miteinander kommunizieren", erklärt Cloos-Geschäftsführer Sieghard Thomas.

Die Stärke des Unternehmens, das im nächsten Jahr sein 100-jährige Jubiläum feiert, liegt in der breit angelegten Kompetenz. „Angefangen von der Schweißtechnik über die Robotermechanik und -steuerung bis hin zu Positionierern, Software und Sensorik – bei Cloos kommt alles aus einer Hand", betont Thomas.

Neue Robotersteuerung
Cloos zeigt unter anderem die neue Steuerschrankgeneration Qirox Controller QC 2. Die Robotersteuerung Qirox-Controller ist speziell auf die Anforderungen der Schweißtechnik ausgerichtet und bietet eine optimale Mensch-Maschine-Schnittstelle. Unabhängig von verketteten Systemen mit MES-Anbindungen ermöglicht die QC 2 die bidirektionale Datenübertragung über PC-UA an übergeordnete Leitrechnersysteme.

Die neue Servo-Technik sorgt für ein dynamisches Bewegungsverhalten und eine hohe Bahngenauigkeit des Roboters im Schweißprozess. Der Qirox-Controller QC 2 ist in drei unterschiedlichen Größen bis 8 (Micro), 11 (Master) und 20 Achsen (Advanced) verfügbar.

Softwarelösungen für optimales Datenmanagement
Zu den Highlights gehören auch das neue Betriebssystem Qirox Operating System (QOS) mit der Schnittstelle Qirox Technology Interface (QTI) und der neuen Bediensoftware Qirox QWP. Diese ermöglichen eine benutzerfreundliche, intuitive Bedienung, eine deutliche Reduzierung der Programmierzeiten sowie eine dynamische Bewegung der Roboter für eine effiziente Schweißfertigung.

Mit Qineo Data Manager, Process Data Monitoring und Roboplan bietet Cloos weitere Softwarelösungen für die verschiedenen Anforderungen an die vernetzte Fertigung. Darüber hinaus hat Cloos mit der PC-Suite ein ganzheitliches Informations- und Kommunikationstool entwickelt, um ein- und ausgehenden Daten zentral zu erfassen, zu speichern und den Zugriff zu regeln. Damit erhält der Kunde eine Datenzentrale, mit der er die Informationen nach Bedarf managen kann.

Prozessvielfalt in Perfektion
Nicht zuletzt zeigt Cloos neue und bewährte Schweißprozesse. Bei Tandem Weld schmelzen zwei separate Schweißdrähte in einem Schmelzbad ab. Das resultiert in einer hohen Abschmelzleistung und großen Schweißgeschwindigkeiten sowie niedrigen Streckenenergien. 

Auch beim Laserschweißen setzt Cloos Maßstäbe. Das Laser-MSG-Hybrid-Verfahren ist die Kombination eines Laserstrahls mit einem MSG-Schweißprozess in einer gemeinsamen Prozesszone. Dabei werden die Vorteile beider Verfahren genutzt. Laser Hybrid Weld zeichnet sich durch hohe Schweißgeschwindigkeiten für optimale Wirtschaftlichkeit bei hervorragender Qualität aus. 

Datum:
12.04.2018
Unternehmen:
Bilder:
Cloos
Cloos

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Produktmeldungen in unserem Produktarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Themenvorschau bbr (PDF)

bbr Bänder Bleche Rohre - Themenvorschau

   Themenvorschau 3-2018

bbr Sonderhefte und Supplements