22. NOVEMBER 2017

zurück

kommentieren drucken  

Werkstoffinformationen für PLM


Granta Design veröffentlicht neue Softwarekomponenten, die das Materialinformationsmanagementsystem Granta MI in PLM-Systeme integrieren und CAD- und CAE-Umgebungen unterstützen.

Immer mehr Fertigungsunternehmen entwickeln Programme zur Digitalisierung ihrer Materialinformationen, um einerseits Risiken zu senken und andererseits Innovationen voranzutreiben. Granta MI ermöglicht genau dies und hilft, Materialbeschreibungen entlang des Produktlebenszyklus sicherzustellen. Die neueste Version basiert auf den Erfahrungen und Rückmeldungen der Granta-Anwender und unterstützt die in Kürze verfügbare Granta MI Version 11.

Quelle für Materialdaten
Granta MI ist der Industriestandard für den Aufbau einer zentralen Materialdatenbank aus unternehmenseigenen Materialinformationen. Diese Quelle muss mit den Produktdefinitionen aus den PLM- und CAD-Systemen des Unternehmens zusammenspielen, damit der unternehmensweite Zugang zu einer rückverfolgbaren Quelle für Materialdaten gewährleistet ist.

Dazu gehört zum Beispiel, dass Kennwerte für Konstruktion und Simulation zur Verfügung gestellt werden und das auf bereits gewonnenen Erkenntnisse der Materialverwendung zurückgegriffen werden kann. Da die IT-Umgebungen von Fertigungsunternehmen sehr unterschiedlich aussehen, sind bei der Konfiguration eines Werkstoffmanagementsystems flexible Technologien erforderlich. Die Werkzeuge Granta MI:Enterprise Connect und MI:Materials Gateway sind entsprechend flexibel.

Werkstoffkataloge für Teamcenter-Anwender
Die neue Version von MI:Enterprise Connect ermöglicht die Synchronisierung von Katalogen freigegebener Werkstoffe zwischen Granta MI und dem Integrated-Material-Management-Modul in Teamcenter. So stehen die Werkstoffkataloge allen Teamcenter-Anwendern zur Verfügung.

Version 2 unterstützt den Einsatz von Unterkategorien in Teamcenter und ermöglicht so eine umfangreiche Materialspezifikation. Zudem profitiert die Version vom PLM-Workflow-Tool, indem automatisch Arbeitsabläufe angestoßen werden, um auf aktualisierte Daten zu reagieren.

MI:Materials Gateway ermöglicht es Anwendern, direkt aus einer PLM-, CAD- oder CAE-Anwendung heraus auf eine Granta-MI-Bibliothek zuzugreifen. Version 5 bietet Anwendern eine nahtlos integrierte Benutzerumgebung, die in Konstruktion und Simulation schneller denn je ist. Zu den Neuerungen gehört die Fähigkeit, den Komponenten in PLM oder CAD verschiedenste Materialien zuzuweisen. So können alternative Materialien betrachtet werden.
 
Zahlreiche Systeme werden unterstützt
MI:Materials Gateway unterstützt Teamcenter und NX von Siemens PLM, Catia und Abaqus/CAE von Dassault Systèmes, Windchill und Creo von PTC, Altair Hypermesh, Ansys Workbench sowie Autodesk Inventor.

Datum:
09.11.2017
Unternehmen:
Bilder:
Granta Design

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Produktmeldungen in unserem Produktarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Themenvorschau bbr (PDF)

bbr Bänder Bleche Rohre - Themenvorschau

   Themenvorschau 7-2017

bbr Sonderhefte und Supplements