16. DEZEMBER 2017

zurück

kommentieren drucken  

Automatisiert schweißen


Während der Schweißen & Schneiden in Düsseldorf zeigte Schweißroboterintegrator Valk Welding seine neuen Entwicklungen im Bereich Schweißautomatisierung.

Valk Welding stellte auf der Messe eine Schweißroboterzelle mit einem Panasonic-Schweißroboter und automatischen Systemen für den Austausch des Schweißbrenners, der elektrischem Leiter, des Wolfram-Stifts und der Laserkamera vor. So kann vom MIG- auf das WIG-Schweißverfahren gewechselt und Wolfram-Elektroden können präventiv gewechselt werden.

Mit der E-förmigen Rahmenkonstruktion kann die Schweißroboteranlage mit einem Gabelstapler ohne Abbau der Komponenten umplatziert werden. Das hat den Vorteil, dass die Genauigkeit der Schweißprogramme aufrechterhalten wird und eine Neuprogrammierung nicht mehr erforderlich ist.

Neuer Schweißroboter mit großer Reichweite
Valk Welding zeigte acht Panasonic-Schweißrobotermodellen. Das neueste Modell, HA 020L, wurde mit einer Reichweite von 3,2 Metern speziell als kostensparende Alternative für Aufstellungen entwickelt, wo ansonsten zwei Schweißroboter oder ein Schweißroboter auf einer Längsverstellung erforderlich wären.

Virtual-Realitiy-Teaching
Mit dem Einsatz der Virtual-Reality-Technik hat Valk Welding ein neues Verfahren entwickelt, um Schweißroboter ohne Programmierkenntnisse zu programmieren. Mit einer VR-Brille versetzt sich der Roboterprogrammierer in die Welt der Offline-Programmierung.

Schweißnahtverfolgung mit Arc-Eye-Lasersensor
Auf der Schweißen & Schneiden vor vier Jahren führte Valk Welding die erste Generation seines Arc-Eye-Schweißnahtverfolgungssystems ein, das den Schweißroboter exakt entlang der Schweißnaht steuert. Dieser Lasersensor wird durch Reflexionen nicht beeinträchtigt und kann deshalb bei reflektierenden Materialien wie Aluminium, Stahl und geschliffenem Edelstahl verwendet werden. Auf der Messe präsentierte Valk Welding die zweite Generation mit neuen Funktionen.

Modulare X-Y-Schweißaufstellung
Valk Welding präsentierte zudem eine X-Y-Schweißaufstellung, bei der das Arc-Eye-Schweißnahtverfolgungssystem in Rundschweißautomaten, Portalschweißsystemen und Schweißsäulen integriert wurde. Dieses System, das auch als Retrofit auf ein bestehendes System installiert werden kann, wurde speziell zum Schweißen von runden Produkten entwickelt. In der neuesten Ausführung hat das System einen kippbaren Lasersensor für die schnelle Umrüstung und neue Softwarefunktionen.

Kompakte Schweißzelle mit Aufspanntisch
Um zu zeigen, dass die hochwertige Roboterschweißtechnik auch bei weniger komplexen Anwendungen eingesetzt werden kann, zeigt Valk Welding eine kompakte Roboterschweißzelle mit einem schnellen Aufspanntisch, bei der beide Stationen mit einer horizontalen Drehasche versehen sind, die von einem Panadice-Manipulator gesteuert wird, sodass eine komplette Integration externer Achsen und Roboter gewährleistet ist.

Datum:
11.10.2017
Unternehmen:
Bilder:
Valk Welding

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Produktmeldungen in unserem Produktarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Themenvorschau bbr (PDF)

bbr Bänder Bleche Rohre - Themenvorschau

   Themenvorschau 8-2017

bbr Sonderhefte und Supplements