25. JULI 2016

zurück

kommentieren drucken  

Schwingmetall-Hydrolager


Hydrema profitiert von sehr guter Schwingungsisolierung des Motorlagers - erster Serieneinsatz für das neue Schwingmetall-Hydrolager V1500 Plus.

Mit dem dänischen Unternehmen A/S Hydrema hat sich der erste Baumaschinenhersteller für den Serieneinsatz des neuen Schwingmetall-Hydrolagers V1500 Plus entschieden. Seit Februar 2007 kommt das Hydrolager erstmals serienmäßig als Motorlager in Baggerladern von A/S Hydrema zum Einsatz. Der Liefervertrag kam mit Unterstützung von Schwingmetall -Partner Willbrandt KG zustande, der in Dänemark eine Niederlassung betreibt und zu dessen Kundenkreis der Baumaschinenhersteller zählt.
„Die Serienfertigung für Hydrema ist ein deutlicher Beleg, dass wir unsere Produkte kundengerecht weiterentwickeln. Es freut uns sehr, dass das Schwingmetall -Hydrolager V 1500 Plus unsere Kunden dabei unterstützt, neue EU-Richtlinien zur Vibrationsbelastung erfüllen können“, erklärt Jens Hoffmann, Branchenmanager Industriefahrzeuge bei ContiTech Vibration Control. Die Mehrzweckgeräte von A/S Hydrema haben die geringste Geräuschentwicklung ihrer Klasse im Markt. „Das lässt sich zum Teil auch durch die gute Entkopplung der Vibrationen erklären“, sagt Thorkil K. Iversen, Entwicklungsleiter bei Hydrema. Dazu trägt das Schwingmetall -Hydrolager V1500 Plus bei. Es verfügt über die bekannt guten Dämmeigenschaften der Schwingmetall -Hydrolager Serie V. Durch die hydraulische Dämpfung schränkt es die Weiterleitung von Schwingungen in horizontaler und vertikaler Richtung auf ein Minimum ein.

Datum:
06.08.2007
Unternehmen:
Bilder:

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Produktmeldungen in unserem Produktarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Themenvorschau bbr (PDF)

bbr Bänder Bleche Rohre - Themenvorschau

 

bbr Sonderhefte und Supplements