09. DEZEMBER 2016

zurück

kommentieren drucken  

Pipeline-Schäden zuverlässig beurteilen


Kombiniert mit dem neuen Handyscan 3D-Scanner bietet die neue Pipecheck-Version 2.2 von Creaform hohe Geschwindigkeit und Genauigkeit, wenn es um die Auswertung von Pipeline-Schäden und die Restlebensdauer geht. Dies stellt einen bedeutenden Wandel im Vergleich zu traditionellen Bewertungsmethoden dar.

Creaform, einer der weltweit führenden Anbieter portabler 3D-Messtechnik-Lösungen und 3D-Engineerings-Services, bietet die neue Pipecheck-Software-Version 2.2 zur Beurteilung von Schäden an Pipelines. In Kombination mit dem neuen Handyscan 3D-Scanner, ermöglicht Pipecheck 2.2, Service-Unternehmen, die auf zerstörungsfreie Prüfung (ZfP) spezialisiert sind, und Pipeline-Betreibern schnell und genau Bewertungen von Pipeline-Schäden vorzunehmen und die verbleibende Restlebensdauer zu berechnen.

„Die neuen und erweiterten Softwarefunktionen von Pipecheck, kombiniert mit der neuesten Generation der Handyscan 3D-Scanner, machen aus Pipecheck eine einfache und schnelle Lösung zur Beurteilung von Pipeline-Schäden. Im Vergleich zu den traditionellen Bewertungsmethoden, die in der Öl- und Gasindustrie verwendet werden, stellt diese neue Softwareversion einen Fortschritt dar“, erklärt Jérôme-Alexandre Lavoie, Produkt Manager bei Creaform.

Creaform präsentiert zudem Pipecheck Analyze, ein neues Softwaremodul, das den Anwendern einen parallelen Arbeitsablauf ermöglicht. Die Vorteile dieser beiden Lösungen – Effizienz und Genauigkeit – sind vielfältig:

Pipecheck: Softwarelösung für die Analyse der Korrosion und die Beurteilung mechanischer Schäden an Pipelines.

Pipecheck Analyze: Leistungsstarkes Pipecheck-Bewertungstool für die Vor-Ort-Analyse oder Analyse von einem entfernten Standort. Zum Beispiel können Techniker jetzt vor Ort erfasste Daten direkt versenden, um sie im Detail durch einen Pipeline-Ingenieur analysieren zu lassen.

Virtuelle Messuhr: Ein völlig neuer Algorithmus sorgt dafür, dass Nutzer vom gesamten gescannten Ausgangsmaterial profitieren. Die optimierte virtuelle Messuhr hat die Stabilität einer zweiseitigen Messuhr und die Flexibilität einer einseitigen Messuhr.

Oberflächen Verschmelzung: Wenn die Arbeit an der gleichen Rohrverbindung mit mehreren Einheiten durchgeführt wird, erlaubt Pipecheck nun Arbeitsabläufe zu optimieren. Scans, deren Positionierungstargets sich überlappen, können jetzt anhand ihrer gemeinsamen Targets ausgerichtet werden. So wird die Produktivität von Ort erhöht.

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Produktmeldungen in unserem Produktarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Themenvorschau bbr (PDF)

bbr Bänder Bleche Rohre - Themenvorschau

   Themenvorschau 7-2016

bbr Sonderhefte und Supplements