11. DEZEMBER 2016

zurück

kommentieren drucken  

Zeitersparnis


Neben diskreten Anlagenkomponenten wie Motoren, Steuerungen, Umrichtern etc. bieten vorgefertigte komplexe Anlagenteile wie Gantry-Systeme oder Roboterlösungen im Einzelfall erhebliche Vorteile.

Auf der diesjährigen Automatica lag der Schwerpunkt der Präsentation der Drives & Motion Division – die Antriebs- und Steuerungsspezialisten unter dem Dach von Yaskawa Motoman, der Robotics Division, – im Bereich kompakter Komponenten und Gantry-Systemen. Das Prinzip „Alles aus einer Hand“ mit nur einem kompetenten Ansprechpartner ist heute zunehmend gefragt. Dem tragen die Automatisierungsexperten mit branchenspezifischem Know-how für hochwertige, energieeffiziente Gesamtlösungen Rechnung.

So wurde auf der Messe auch die Umsetzung von Projekten von der Entwicklung der Soft- und Hardware bis zur Inbetriebnahme thematisiert. So wurde z. B. eine Lineareinheit live präsentiert.

3-Achs-Carbon-Ausleger für variable Nutzlasten und Zykluszeiten < 1 s
Die durch Yaskawa entwickelte 3-Achs-Kinematik nutzt die Vorteile, die die verschiedenen Motortechnologien und Konstruktionsmaterialien bieten. Die neue Auslegerachse nutzt eine stabile verwindungsoptimierte Y-Achse, die durch die steife Auslegung auch nur einseitig befestigt werden kann. Dadurch kann fast der gesamte Bearbeitungsbereich ohne zusätzliche Stützen auskommen – ein Vorteil in beengten Montagelinien und bei komplexen Montageprozessen. Der Anwender profitiert davon mit höheren Taktraten.

Die klassische „Komponenten-Präsentation“ stellte die neuen Maschinensteuerungsmodule der MP-IEC-Serie, den Mehrachs-Servoverstärker Sigma-5 und skalierbare CNC Multiachs-Applikationen vor.

Steuerungsmodul für Ein- und Mehrachssysteme
Das MP2600iec-Maschinensteuerungsmodul ist optimal für die Zusammenarbeit mit den Servoverstärkern der Sigma-5-Serie abgestimmt. Die Softwareplattform Motionworks IEC ermöglicht skalierbare Applikationen von der Ein- bis zur Mehrachsensteuerung in einer standardmäßigen IEC 61131-3-Umgebung. PLCopen-Funktionsblöcke vereinfachen die Programmierung, Diagnose-Webserver reduzieren den Wartungsaufwand vor Ort. Ein optionaler OPC-Server ermöglicht den Anschluss von Benutzerschnittstellen oder externer Datenerfassung. Sigma-5-Algorithmen für Autotuning und Schwingungsunterdrückung sorgen für einfache Konfiguration.

Effiziente Motoren und Servoverstärker schnell installiert
Der Sigma-5, ein Servo-Pack, bestehend aus Servomotoren, Servoverstärker und einem leistungsstarken Setup-Tool umfasst alle Antriebsvarianten wie Dreh- und Direktantrieb sowie Linearmotoren. Er erfüllt alle Anwender-Anforderungen z.B. an kompakte Abmessungen, hohe Dynamik und Effizienz, geringe Wartungskosten sowie hohe Zuverlässigkeit.

Die Positioniergenauigkeit bis – laut Yaskawa – 10 nm bei gleichzeitig kürzesten Positionierzeiten ist bei Standardprodukten einzigartig. Ein neuer Autotuning-Algorithmus erlaubt das perfekte Setup von zwei Achsen in weniger als zwei Stunden, also etwa einem Viertel der momentan marktüblichen Zeit.
Das Multiachssystem bietet präzise und schnelle Positionierung, bei hoher Geschwindigkeit, ohne Vibration und ruhiges Laufverhalten bei niedriger Drehzahl. Damit eignet er sich ideal für Maschinen in den Bereichen Elektronik, Halbleiter, Verpackungs-, Druck- und Werkzeugmaschinen. Auch für die Spritzguss-und Umformtechnik, wo hoher Durchsatz und Punkt-zu-Punkt-Positionierung entscheiden, ist er prädestiniert.

Linearmotoren, dynamisch bei hoher Kraftdichte
Linear-Systeme und -Motoren ergänzten die Produktpräsentation auf dem 600-m2-Stand. Rund um das wichtige Thema Energiesparen sind ebenfalls Präsentationen vorgesehen. Gerade hier zeigen sich die Vorteile optimal aufeinander abgestimmter Komponenten. „Reibungsverluste“, die Energie kosten, werden so vermieden. Die kontinuierlich in Leistung, Geschwindigkeit und Genauigkeit verbesserten Linearmotoren bieten durch direkte Anbindung an die Last sowohl höhere Positioniergenauigkeit als auch höhere Beschleunigung. Hochenergiemagnete erlauben eine hohe Kraftdichte im Motor bei kompakten Abmessungen. Erweiterte magnetische Schaltungen, die optimale Wicklungs-Geometrie und die spezifisch abgestimmte Steuerung verbessern die Linearität im oberen Beschleunigungs- und Kraftbereich. Die maximale Beschleunigung beträgt dabei bis zu 20 G, die hohe Steifigkeit des Systems sorgt für beste Positionierwerte bei leisem und zuverlässigem Betrieb.

Datum:
29.06.2012
Unternehmen:
Bilder:

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Produktmeldungen in unserem Produktarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Themenvorschau bbr (PDF)

bbr Bänder Bleche Rohre - Themenvorschau

   Themenvorschau 7-2016

bbr Sonderhefte und Supplements