28. SEPTEMBER 2016

zurück

kommentieren drucken  

Alles richtet sich nach den Kunden Hintergrund


ST/Richttechnik

Richtmaschinen Wenn ein Hersteller komplexer Umformteile auch Anlagenbauer ist, dann hat dies Vorteile. Denn praxisnäher können Maschinen und Anlagen nicht entwickelt und gebaut werden.

Die Kemmerich-Gruppe gehört mit vier großen europäischen Werken zur internationalen Liga der Umformtechnik. Die Basis für Erfolg und Wachstum lieferten die Umform- und Stanzteile, die neben komplexen Baugruppen ebenfalls von der Unternehmensgruppe produziert werden. Kemmerich besitzt hier über 111 Jahre Erfahrung und Tradition. Wer sollte also die Anforderungen an die Anlagentechnik besser und detaillierter kennen als Kemmerich selbst?

Kemmerich liefert die komplette Peripherie rund um die Presse. »Anlagentechniken, die sich in unserer eigenen Produktion nicht bewähren oder keine signifikant besseren Ergebnisse als Wettbewerbs- oder Vorläufermodelle bringen, kommen nicht auf den Markt. So einfach ist das«, erläutert Hans-Josef Bilsing vom Kemmerich-Vertrieb die konsequente Strategie. Das Resultat sind Anlagen, die immer eine Idee besser, schneller und robuster sind. Hinzu kommt das intelligente Engineering. Es ermöglicht flexible Konfigurationen, sodass jede Anlage auf die Kundenanforderungen zugeschnitten werden kann.

»Individualität ist unser Standard«, erklärt Konstrukteur Michael Pape das vielseitige Anlagenlayout. Die effiziente Anpassungsfähigkeit gilt nahezu für das gesamte Portfolio: Haspeln, Richtmaschinen, Vorschübe, Bandenden-Schweißeinrichtungen, Drahtabwickler sowie Sondermaschinen und alle dazugehörigen Services.

Vorschub-Richtmaschine und 21-Walzen-Richtmaschine

Insbesondere die Richtanlagen zeigen, was Kemmerich unter Innovation und Individualität versteht. Als Highlights nennt Kemmerichs Konstrukteur Michael Pape die Vorschub- und die 21-Walzen-Richtmaschine. Selbstverständlich umfasst das Produktprogramm von Kemmerich auch 5-, 7- und 9-Richtwalzen-Anlagen. Die Anzahl der Walzen richtet sich nach den heutigen und künftigen Anforderungen des Kunden. Nach dem Motto ›so wenig wie möglich, so viel wie nötig‹ wird das effiziente und vor allem zukunftssichere Anlagen- und Richtkonzept gemeinsam mit den Kunden festgelegt. Da die weiterverarbeitende Industrie zunehmend hochfeste Stahlwerkstoffe einsetzt, werden in jüngster Zeit häufiger 21-Walzen-Richtmaschinen eingesetzt. Dazu Michael Pape: »Wir haben durch Messungen festgestellt, dass alles im Bereich zwischen 9 und 21 Richtwalzen keine signifikanten Qualitätsverbesserungen bringt. Erst mit 21 Walzen sehen wir einen deutlichen Qualitätsanstieg in Bandplanheit und Beseitigung innerer Spannungen - insbesondere bei hochfesten Stahlgüten.« Die 21 Richtwalzen beseitigten die Eigenspannungen und die Coil-Krümmungen so, dass das Band wie gebügelt sei, merkt der für den Vertrieb verantwortliche Hans-Josef Bilsing schmunzelnd an.

Ohne Schlaufengrube

Die Vorschub-Richtmaschine von Kemmerich könnte auch ›Raumspar-Wunder‹ heißen. Mit dieser Anlage benötigt die typische Anlagenkombination Richtmaschine, Bandvorschub und Presse keine Schlaufengrube. Grund: Die Richtmaschine ist direkt vor dem Walzenvorschub positioniert und übergibt das Band in Höhe der Presse. Dadurch wird die Gesamtkonfiguration deutlich kompakter. Die Vorschub-Richtmaschine eignet sich somit auch für Modernisierungen oder Erweiterungen, da sie sich selbst bei engen räumlichen Verhältnissen in bestehende Prozessketten integrieren lässt.

Spiralgenutete Stützwalzen, Herausfahrbare Kassette

Als weiteren Vorteil der Kemmerich-Richtmaschinen nennt Michael Pape die spiralgenuteten Stützwalzen. Die Spiralnut ist optional verfügbar, und ihr Prinzip ist ebenso simpel und wirksam wie genial: Durch eine offene Nut auf den Stützwalzen werden Öl, Staub und Metallreste von der Richtwalze abgenommen. Die spiralförmige Anordnung sorgt dann dafür, dass diese Reste zu den Außenrändern der Rolle befördert werden. Für den Richtprozess heißt dies: plane und makelfreie Bandoberflächen.
Auch der Wartungsfreundlichkeit der Anlagen merkt man die große Praxiserfahrung von Kemmerich an. Je nach Auslegung der Richtmaschine sind herausfahrbare Kassetten für Richtwalzen und Stützrollen möglich. Damit sind die Bauteile leicht zugänglich und können in kürzester Zeit gereinigt oder gewechselt werden. Der Ausfahrmechanismus ist je nach Kundenwunsch manuell oder vollautomatisch möglich.

»Wir können auch krumm«

»Wir können auch krummrichten. Und zwar exakt nach den Kundenmaßen«, sagt Michael Pape, wohl wissentlich, dass sich dem Fachmann beim Wort »krumm« die Nackenhaare aufstellen. Doch als er dann die spezielle Richtmaschine für einen Kunden erläutert, schlägt das Herz jedes Technikers höher. Hintergrund: Ein Zulieferer von LKW-Teilen produziert Bremsbelagsträger aus Stahl. Diese Teile müssen minimal konvex gebogen sein, da ein planer Bremsbelagsträger Quietschen verursachen würde. Statt die Bauteile auf einer Extramaschine mit der definierten Krümmung zu versehen, übernimmt die Richtmaschine von Kemmerich diesen Prozess beim Richten. Durch die gezielte Anordnung der Richtwalzen kann man Krümmungen im Bereich von 0,1 bis 0,3 mm - abhängig von der Materialstärke - erzeugen. Die vorgestanzten Teile werden der Richtmaschine zugeführt, konvexgerichtet und von einer Kemmerich-Prüfeinrichtung vollautomatisch vermessen. Die Arbeits- und Kostenersparnis für den Kunden ist enorm. Hinzu kommt die Flexibilität: Durch Verstellung der Richtwalzen kann die Anlage natürlich zugeführte Teile absolut planrichten. Dadurch kann der Zulieferer mit nur einer Richtmaschine ein breites Produktspektrum anbieten.

Steuerung inklusive Richtmodelle

Beim Thema Automatisierung ist auch die Steuerung mit integrierten Richtmodellen zu nennen. Die Maschinenbediener erhalten auf den übersichtlichen Touchscreens eine Benutzeroberfläche, die den Richtprozess anschaulich darstellt. Hier werden dann die Parameter wie etwa Bandstärke, Bandabmessungen und Vorschubgeschwindigkeit eingegeben. In einer Datenbank sind Richtmodelle von Kemmerich hinterlegt, um reproduzierbar abgerufen zu werden. Der Anlagenbetreiber kann diese Daten mit seinen eigenen Einstellungen verfeinern oder neue Daten anlegen, sodass die Richtprozesse laufend optimiert werden.

Service online und vor Ort

Und was ist, wenn es mal nicht läuft? Auch das richtet Kemmerich. Die Spezialisten der Service-Abteilung können viele Fehler bereits mittels Ferndiagnose und im Dialog mit den Kunden beheben. Ist ein Einsatz vor Ort notwendig, so kann man dank des Online-Zugriffs auf die Maschine den Fehler eingrenzen und die notwendigen Ersatzteile mitbringen. Der europaweite Service von Kemmerich umfasst auch Anwendungs- und Wartungsschulungen sowie die Übernahme der kompletten Instandhaltung für den Kunden. »Wie gesagt«, meint Hans-Josef Bilsing, »bei uns richtet sich eben wirklich alles nach den Kunden.«

www.kemmerich-gruppe.de



Teil 5

Es begann im Jahr 1897: Albert Kemmerich gründete in seiner Heimatstadt Attendorn eine Metallwarenfabrik, die Anstecknadeln für Orden und sogenannte Bijouterie-Hilfsartikel herstellte. Aus diesem Unternehmen ist die heutige, international tätige Kemmerich-Group gewachsen. Nach wie vor ist das Unternehmen in Familienhand und wird von der dritten Generation, den Brüdern Josef und Christoph Kemmerich, erfolgreich geführt. Kemmerich genießt mit seinen Umform- und Stanzteilen und den daraus entstehenden Baugruppen Weltruf und wurde mehrfach von großen Automobilkonzernen für die Qualität ausgezeichnet. Durch den hohen Qualitätsanspruch ist das zweite Standbein des Unternehmens entstanden: der Anlagen- und Maschinenbau mit integrierten Lösungen rund um die Presse. Auch hier zählt Kemmerich mittlerweile zu den Marktführern und beliefert Stanz- und Umformwerke in der ganzen Welt.

Ausgabe:
bbr 10/2009
Unternehmen:
Bilder:

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren...

Die Laserpianisten

Die Laserpianisten

Laserschneiden: Prima Industrie kann dank dem Kauf von Finn-Power nun die große Bandbreite der flexiblen Blechbearbeitung abdecken und steigt weltweit zu den ganz Großen auf. » weiterlesen
Mit Leichtigkeit und Stärke

Mit Leichtigkeit und Stärke

Zum 10. Mal wurde der Swedish Steel Prize vergeben. Und die Gewinner kamen diesmal aus — dazu später. Was diese Jubiläumsveranstaltung noch so inspirierend machte? » weiterlesen
Alles auf abwarten?

Alles auf abwarten?

21 Aussteller der Euroblech 2008 schließen den bbr-Messezweiteiler ab. Es wird spannend, was vom damaligen Optimismus der Branche in dieses Jahr hinübergerettet wurde. » weiterlesen
Fließtaktfertigung als Erfolgsmodell

Fließtaktfertigung als Erfolgsmodell

<strong>Spitzenqualität nützt nichts, wenn sie unbezahlbar ist.</strong> Um aber eine Fertigung an einem Standort wie Deutschland oder der Schweiz mit hohen Löhnen und Abgaben zu halten, muss das Produkt ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis besitzen. Trumpf zeigt, wie sich Spitzenqualität zu vernünftigen Preisen produzieren lässt. » weiterlesen
Der Systementgrater

Der Systementgrater

<strong>Rohre und Profile zu entgraten</strong> kann Zeitaufwendig sein. Was ist zu Tun? Nun, mit dem richtigen Werkzeug geht’s nicht nur wesentlich fixer, sondern auch reproduzierbar. bbr berichtet. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Themenvorschau bbr (PDF)

bbr Bänder Bleche Rohre - Themenvorschau

 

bbr Sonderhefte und Supplements