26. SEPTEMBER 2016

zurück

kommentieren drucken  

Ein Schweizer in China


Spezial

Stanztechnik - Beutler Nova liefert den ersten Stanzautomaten nach China. Auf dem weltweit größten Automarkt sorgt der Stanzautomat für Qualität im Präzisionsbereich für den Automobilzulieferer PWO.

Nach Angaben des Verbands der chinesischen Automobilhersteller wurden alleine diesen Januar 735.000 Fahrzeuge in China verkauft, in den USA als bislang führendem Markt dagegen nur 657.000. Damit ist China erstmals der weltgrößte Automarkt. Auch wenn ein wichtiger Grund dafür der massive Einbruch des US-Automarktes sein dürfte, zeigen die Zahlen die rasante Entwicklung im Reich der Mitte. Kein Wunder also, dass internationale Automobilkonzerne und Zulieferer verstärkt nach China drängen. Ein Beispiel dafür ist der deutsche Automobilzulieferer PWO. Der Konzern ist seit 2008 mit einer Tochterfirma in Suzhou — rund 100 Kilometer von Shanghai entfernt — vertreten. Das Unternehmen beliefert den lokalen Markt mit Metallkomponenten im Bereich Sicherheits- und Komforttechnik und bringt damit sein langjähriges Prozess-Know-how in der Umform- und Verbindungstechnik von Stahl, Edelstahl und Aluminium verstärkt ein. Als Partner mit an Bord: das Schuler-Tochterunternehmen Beutler Nova aus der Schweiz. Am neuen PWO-Standort in Suzhou sorgt ein Beutler-Stanzautomat zusammen mit Schuler-Automationslösungen für hohe Prozesssicherheit und Bauteilequalität.

Garantierte Qualität

»Unsere Entscheidung für diese Gesamtlösung aus dem Schuler-Konzern ist ganz einfach mit zwei zentralen Argumenten zu begründen. Auf der einen Seite wollten wir eine Anlage, die in der Produktion hohe Qualität und Präzision garantiert«, erklärt Udo Binder, Leiter Investitionsmanagement bei PWO. Schließlich produziere man mit der neuen Anlage Bauteile für Elektromotoren, die extrem präzise gearbeitet sein müssen — zum Beispiel für elektrische Fensterheber.
»100 Millimeter Durchmesser haben diese kleinen Bauteile maximal. Die Abweichungen bei ihrer Herstellung dürfen sich nur im Hundertstel-Millimeter-Bereich bewegen«, beschreibt Udo Binder die Herausforderung. Bei der Anlage von Beutler Nova und der dazugehörigen Automationslösung von Schuler sei man sich sicher gewesen, dass diese Qualität sichergestellt sei. »Dafür sprechen nicht zuletzt viele gute Erfahrungen, die wir in der Vergangenheit mit verschiedenen Pressen aus dem Schuler Konzern gemacht haben«, so Udo Binder.

Service vor Ort

Auf der anderen Seite war das Thema Service für PWO besonders wichtig: »Wir lassen in China nur Anlagen aufstellen, für die jederzeit schneller Service vor Ort verfügbar ist«, erklärt Udo Binder ein wesentliches Prinzip. Weil Suzhou in der Nähe von Shanghai liegt, ist dies kein Problem: Schuler-Experten können von Shanghai aus in rund einer Stunde vor Ort sein und sind dann sowohl für elektrische als auch mechanische Fragen die richtigen Ansprechpartner. »Das ist uns besonders wichtig«, erklärt Udo Binder, der sich auch vor Ort über den Produktionsanlauf der Anlage informiert hat und dabei »keinerlei Probleme« erkennt.

In nur zwei Wochen einsatzbereit

Bereits Ende November 2008 installierten Experten von Beutler Nova und Schuler die Anlage in einem zu diesem Zeitpunkt noch recht unfertigen Hallenrohbau. »Mithilfe von LKW-Kränen haben wir den Doppelpleuel-Stanzautomaten NAD 4000.30 von Beutler und die Bandzuführanlage in Langbauform von Schuler in nur zwei Wochen aufgestellt«, so Hans Schärli, Geschäftsführer von Beutler Nova. Und weiter: »Schon Mitte Dezember 2008 konnte der Testbetrieb der Anlage starten.« Der Stanzautomat mit Querwellenantrieb und zwei entgegengesetzt drehenden Pleueln verfügt über eine Stanzkraft von 400 Tonnen. Seine Hubzahl beträgt 20 bis 80 Hübe pro Minute, der Hub ist zwischen 40 und 315 Millimeter verstellbar. Die Abmessungen des Tischs betragen 3.000 x 1.300 Millimeter. Eine Bandzuführanlage in Langbauform von Schuler Automation übernimmt die Bestückung des Stanzautomaten. Zu ihr gehören Coil-Ladestuhl, Abwickelhaspel, Einführvorrichtung, Richtmaschine mit sechs Richtwalzen, Schlaufensteuerung und Walzenvorschub. Stahlblech und Aluminium mit einer Bandbreite von 80 bis 650 Millimetern und einer Banddicke von 0,5 bis 6 Millimetern werden in diesem Komplettsystem bei PWO in China zu präzisen Bauteilen für Elektromotoren im Automobilbereich verarbeitet.

Leistungsstark und wirtschaftlich

Beutler Nova ist ein Tochterunternehmen von Schuler. Das Produktspektrum von Beutler Nova umfasst leistungsstarke und wirtschaftliche Kompaktpressen-Lösungen. Bis zu 60 C-Gestellpressen und Doppelständer-Stanzautomaten der Marken Beutler (»Swiss Made«) und Nova (»Swiss Finish« und »Swiss Control«) werden jährlich an Kunden aus der Automobilzuliefer-, Unterhaltungs-, Haushaltsgeräte- und Verpackungsindustrie sowie dem Baunebengewerbe geliefert.

Ausgabe:
bbr 3-4/2009
Unternehmen:
Bilder:

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren...

Die Laserpianisten

Die Laserpianisten

Laserschneiden: Prima Industrie kann dank dem Kauf von Finn-Power nun die große Bandbreite der flexiblen Blechbearbeitung abdecken und steigt weltweit zu den ganz Großen auf. » weiterlesen
Mit Leichtigkeit und Stärke

Mit Leichtigkeit und Stärke

Zum 10. Mal wurde der Swedish Steel Prize vergeben. Und die Gewinner kamen diesmal aus — dazu später. Was diese Jubiläumsveranstaltung noch so inspirierend machte? » weiterlesen
Alles auf abwarten?

Alles auf abwarten?

21 Aussteller der Euroblech 2008 schließen den bbr-Messezweiteiler ab. Es wird spannend, was vom damaligen Optimismus der Branche in dieses Jahr hinübergerettet wurde. » weiterlesen
Fließtaktfertigung als Erfolgsmodell

Fließtaktfertigung als Erfolgsmodell

<strong>Spitzenqualität nützt nichts, wenn sie unbezahlbar ist.</strong> Um aber eine Fertigung an einem Standort wie Deutschland oder der Schweiz mit hohen Löhnen und Abgaben zu halten, muss das Produkt ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis besitzen. Trumpf zeigt, wie sich Spitzenqualität zu vernünftigen Preisen produzieren lässt. » weiterlesen
Der Systementgrater

Der Systementgrater

<strong>Rohre und Profile zu entgraten</strong> kann Zeitaufwendig sein. Was ist zu Tun? Nun, mit dem richtigen Werkzeug geht’s nicht nur wesentlich fixer, sondern auch reproduzierbar. bbr berichtet. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Themenvorschau bbr (PDF)

bbr Bänder Bleche Rohre - Themenvorschau

 

bbr Sonderhefte und Supplements