25. SEPTEMBER 2016

zurück

kommentieren drucken  

Konzept zum Biegen


Flexibles Fertigungssystem verbessert das automatisierte Biegen

Die modulare Produktpalette eines finnischen Werkzeugmaschinen-Herstellers für blechbearbeitende Maschinen ermöglicht Lösungen für das automatisierte Biegen. Die moderne Blechbearbeitung verbessert sich dadurch erheblich.

Lange Zeit hinkte die Entwicklung der Biegetechnologie hinter der Flexiblen Fertigung her. Moderne Abkantpressen sind zwar für viele Anwendungen produktive Systeme, es werden jedoch effizientere Lösungen verlangt, um ein Produktionsniveau zu erreichen, das beim Stanzen und Schneiden bereits Standard ist. Die Biegetechnologie von Finnpower basiert auf standardisierten Biegeeinheiten mit sich ergänzendem Automatisierungsgrad. Die Produktpalette umfaßt sowohl alleinstehende Maschinen als auch in Flexible Fertigungssysteme integrierte Biegezellen. Das Ergebnis ist eine durchgängige Fertigung, vom Rohmaterial bis zur fertigen Komponente. Die Vorteile des automatisierten Biegens gegenüber herkömmlichen Abkantoperationen sind offensichtlich. Beim Biegen ist es nicht erforderlich, das Blech zwischen positiven und negativen Biegungen zu wenden, es bleibt auch dann in horizontaler Position, wenn Biegungen um 90° oder mehr durchgeführt werden. Von Anfang an war das Biegekonzept von Finnpower dafür entwickelt, mittlere bis große Komponenten, mit großer Vielfalt von Profilen und für Materialien von Alu bis Edelstahl herzustellen. Deshalb bietet Finnpower heute auch beim präzisen, effizienten Biegen den neuesten Stand der Technik.

Automatisches Biegen ist Transport
Biegezellen BC von Finnpower weisen den hohen Grad an Automatisierung auf, der für eine Integration in das Flexible Fertigungssystem Night Train FMS von Finnpower nötig ist. Ausgangspunkt für die Biegezellenfunktion ist das Stapelsystem von Finnpower. Auf Transferschienen gelangen die Kassetten zum Flexiblen Fertigungssystem Night Train FMS. Die Transferschienen reichen die Teile weiter an eine servogesteuerte Blechzuführeinrichtung, die sie automatisch auf den Vorpositioniertisch legt. Zwischen den Schienen und dem Vorpositioniertisch kann eine Wendeeinrichtung integriert sein, um die Bleche vor dem Zuführen zu wenden. Zuvor wird von der Blechzuführeinrichtung eine Doppelblechkontrolle ausgeführt. Dann wird das Blech positioniert und mit der Beladevorrichtung auf den Maschinentisch geladen, so daß jetzt das automatische Biegen erfolgen kann. Wenn eine Wendeeinrichtung integriert ist, wird das Werkstück erst durch den Blechzuführer der Wendestation gedreht. Fertig gebogene Teile werden vom Entladeförderer zum Entladetisch transportiert, was durch spezielle Rollen auf dem Entladetisch ermöglicht wird. Falls die Entladeeinrichtung UST installiert ist, können die Teile auf dem Entladetisch gestapelt werden, der mit einer sich absenkenden Tischplatte versehen ist, um die sich anhäufenden Teile aufzunehmen.



Die Hard- und Software der Biegezellensteuerung sind im Standardlieferumfang enthalten. Die Biegezellensteuerung, eine auf MS-DOS beruhende Anwendung, ist über eine serielle Schnittstelle mit der numerischen Steuerung verbunden. Sie kann auch mit dem Powerlink über das Netzwerk verbunden werden. Die Steuerung besteht aus den zwei Hauptmodulen, Palettenverwaltung für Maschinen, die mit dem Flexiblen Fertigungssystem verbunden sind, und der Programmierung.

Software steuert Biegezelle
Alle notwendigen Informationen, die die in einer speziellen Kassette gestapelten Teile betreffen, wie Teilenummer, Position, Maße und Mengen werden vom Powerlink übertragen, gesteuert durch die Palettenverwaltungsfunktion. Der Bediener muß lediglich das zu biegende Teil auswählen. Falls das zum ausgewählten Teil gehörende Parameterprogramm nicht vorhanden ist oder geschrieben werden muß, kann der Bediener direkt in das Programmiermodul die Parameter schreiben. Danach kann das Parameterprogramm von der Zellensteuerung zur numerischen Steuerung abgerufen und der Biegevorgang begonnen werden.



Ausgabe:
bbr 09/1999
Unternehmen:
Bilder:

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Themenvorschau bbr (PDF)

bbr Bänder Bleche Rohre - Themenvorschau

 

bbr Sonderhefte und Supplements